US-Whistleblowerin Chelsea Manning postet Porträt nach Entlassung

Chelsea Manning

Das wäre unmittelbar vor ihrer Festnahme gewesen.

Kurz nach ihrer Entlassung meldete sie sich auf Twitter und Instagram zurück.

Für viele war sie eine Heldin, für einige eine Verräterin: Chelsea Manning ist wieder frei.

Die als Mann mit dem Namen Bradley geborene Soldatin hatte Informationen über die US-Kriegführung im Irak an die Internetplattform Wikileaks weitergegeben und war 2013 zu 35 Jahren Haft verurteilt worden. Nach eigenen Angaben wollte sie damit eine Debatte über die Kriege in Afghanistan und im Irak anstoßen.

Nach der Verurteilung kündigte Manning an, sich ab sofort Chelsea zu nennen und als Frau leben zu wollen. Im Februar vergangenen Jahres erlaubte die US-Armee ihr dann auch eine Hormonbehandlung zur Geschlechtsumwandlung.

Berlin Kurzhaarfrisur, roter Lippenstift - einen Tag nach ihrer Freilassung twitterte Chelsea Manning ein Selfie-Foto. "Okay, hier bin ich", schrieb sie unter dem hastag #HelloWorld.

Wie die britische "BBC" berichtet ist die Wikileaks-Informantin am Mittwoch nach einer siebenjährigen Haftstrafe aus dem Fort Leavenfort Militärgefängnis entlassen worden.

Ihre ersten Schritte in Freiheit, das erste Stück Pizza, das erste Glas Champagner. Manning sei ihren Unterstützern "zutiefst" dankbar, erklärten ihre Anwälte Nancy Hollander und Vincent Ward.

Der frühere US-Präsident Barack Obama verkürzte kurz vor Ende seiner Amtszeit Mannings Haft. Sie forderten die Öffentlichkeit zugleich auf, das Recht auf Privatheit ihrer Mandantin zu respektieren.

Related:

Comments

Latest news

Bericht: Hinweise auf rechtes Netzwerk an Bundeswehr-Universität München
Beim offiziellen Akt zum Volkstrauertag 2014 im oberpfälzischen Eslarn sprach Felix S. vor Soldaten und Bürgern. Studenten der Hochschule machten in den vergangenen Jahren immer wieder Schlagzeilen wegen rechter Umtriebe.

Neue Studie : Hertha BSC plötzlich offen für Olympiastadion-Umbau
Selbst ein Neubau in Berlin wird von den Genossen "kritisch gesehen" und stattdessen ein Umbau des Olympiastadions gefordert. Michael Müller, Regierender Bürgermeister sagte: "Das Ergebnis der Gespräche ist sehr erfreulich für alle Seiten".

Freund mit Kreissäge getötet - über zwölf Jahre Haft
Die Geschehnisse hatte die Frau gestanden. "Die Frage nach dem "Warum" steht aber nach wie vor offen im Raum", sagte Höhne. Nach Überzeugung des Gerichts hatte P. den Mann Ende 2008 in Haar bei München beim Sexspiel mit der Kreissäge getötet.

Telekom aktiviert HD Voice Plus für Galaxy S7 und Xperia XZ
Dazu gehört die Telekom-Version des Samsung Galaxy S7 (und höher) sowie das Sony Xperia XZ. Zum einen werden gegenwärtig Netzbetreiber-übergreifende Gespräche noch nicht angeboten.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news