Zahlreiche Stars - 70. Festival von Cannes offiziell eröffnet

70. Internationales Filmfestival in Cannes

Direkt vor dem Palais des Festivals, dem Herzen der Filmfestspiele, stehen Metalldetektoren.

Marion Cotillard tanzt im Eröffnungsfilm "Les fantômes d'Ismaël".

Die Jury ist gut gelaunt: Will Smith (l-r), Jessica Chastain und Pedro Almodóvar. Der Anblick ist ungewohnt, aber angesichts der angespannten Sicherheitslage in Frankreich nicht wirklich überraschend. Filmfests am Mittwoch aber durch dieses Nadelöhr geschafft hatte, konnte sich im Kinosaal wieder auf das Wesentliche konzentrieren: die Filme. Die Fotografen freuten sich über den großen Trubel am roten Teppich unter strahlend blauem Himmel.

Der Film (englisch: "Ismael's Ghosts") läuft in Cannes ausser Konkurrenz. Zu sehen waren auch Schauspielerinnen wie Lily-Rose Depp, Robin Wright, Susan Sarandon oder Julianne Moore sowie Model Bella Hadid. In dem Auftakt-Film geht es um Filmregisseur Ismael (Amalric), der gerade einen Spionage-Thriller dreht, als seine vor über 20 Jahren verschwundene Ehefrau Carlotta (Cotillard) plötzlich wieder auftaucht. Es kommt zwar zu den erwartbaren Spannungen, gerade auch mit Ismaels derzeitiger Freundin Sylvia (Gainsbourg).

Nein, Arnaud Desplechin ist ein genuin französischer Autorenfilmer, der gern autobiografische Geschichten erzählt.

Die Stars des Eröffnungsfilms wurden dann auch nur mit äusserst spärlichem Applaus begrüsst, als sie sich den Fragen der Journalisten stellten. Im Wettbewerb stehen in den nächsten Tagen 19 andere Filme auf dem Programm. "Wir werden jeden Film für sich betrachten", kündigte der 67-jährige Oscarpreisträger ("Sprich mit ihr") an.

Zu den Galagästen heute Abend gehörten außerdem die Jurymitglieder wie die Deutsche Maren Ade ("Toni Erdmann"), die US-Schauspieler Will Smith und Jessica Chastain sowie der spanische Regisseur Pedro Almodovar - er ist in diesem Jahr der Vorsitzende der Jury.

"Ich sage nicht, dass ich nicht offen für neue Technologien bin", sagte dann auch Juryvorsitzender Almodóvar in einem leidenschaftlichen Appell für das Kino. Haneke gewann bereits zwei Mal die Goldene Palme: für "Liebe" und "Das weiße Band - Eine deutsche Kindergeschichte".

Related:

Comments

Latest news

Verfahren gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange in Schweden eingestellt
Mit Veröffentlichungen hatte seine Plattform Wikileaks vor allem die US-Regierung immer wieder massiv in Schwierigkeiten gebracht. Staatsanwältin Marianne Ny habe beschlossen, die Ermittlungen nicht weiterzuführen, erklärte die Staatsanwaltschaft in Stockholm.

Mindestens 20 Tote bei Anschlag auf Politiker in Pakistan
Die Gruppe wird in Pakistan konsequent bekämpft, kann aber immer wieder schwere Anschläge verüben. Fernsehbilder zeigten verbeulte Geländewagen und Blutlachen auf einer staubigen Straße.

Gesetz gegen Hassbotschaften im Bundestag - Viel Kritik
Justizminister Heiko Maas will das "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" aber noch möglichst vor der Sommerpause durchbringen. Auch in der Großen Koalition sind die Fachpolitiker nicht restlos begeistert vom Entwurf des Ministers.

Franco A.: Hinweise auf rechtes Netzwerk an Bundeswehr-Universität
Mit zwei Kameraden habe er die Studentenzeitschrift der Bundeswehrhochschule zur Plattform für rechte Thesen umfunktioniert. Weder die Hochschule in München noch der MAD wollten sich laut SZ auf Nachfrage zu den Vorwürfen äußern.

AntrittsbesuchSteinmeier wirbt in Polen für Rechtsstaatlichkeit
Ziel des Besuchs sei es, Gemeinsamkeiten und Verbindendes herauszustellen, hieß es dazu aus dem Präsidialamt. Duda zufolge ist Polen aber bereit, mehr Hilfe außerhalb der Landesgrenzen zu leisten.

Other news