Drei Schwerverletzte nach Unfall bei Ispringen

Bild Igor Myroshnichenko

Weil er mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war, verursachte ein 18-Jähriger bei Ispringen einen schweren Unfall mit drei Schwerverletzten. Dort prallte er mit großer Wucht gegen einen Opel, wodurch er nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen wurde, eine kurze Böschung abwärts fuhr und erst rund 30 Meter weiter, auf einem Wiesengelände, zum Stehen kam. Der Zusammenstoß war so stark, dass das linke Hinterrad am Mercedes abgerissen wurde.

Die 49-jährige Opel-Fahrerin schleuderte ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn und landete nach wenigen Metern in einer Wiese. Eine hinter dem Opel fahrende 21-Jährige konnte zwar ihren Fiat 500 noch rechtzeitig abbremsen, herumfliegende Eisenteile der anderen Fahrzeuge trafen jedoch ihr Auto und beschädigten massiv die Front des Fiat. Beide kamen von der Straße ab und wurden verletzt. Sie wurden alle zur stationären Aufnahme in Kliniken gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme mit den erforderlichen Begleitmaßnahmen war die L 621 zwischen dem Kreisverkehr und Eisingen bis 16.40 Uhr voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung.

Related:

Comments

Latest news

"Echo Show": Amazon erweitert smarten Lautsprecher um Display
Der Lautsprecher wird über ein 7-Zoll Touchscreen Display verfügen und Antworten auf wichtige Fragen geben: Wetter und Vekehr. Nach dem Original-Echo und dem kleinen Ableger Echo Dot kam erst kürzlich der kleine Echo Look mit einer integrierten Kamera.

Werder Bremen hofft weiter auf die Europa-League-Teilnahme
Thomas Tuchel geht das Bundesliga-Finale trotz seiner ungewissen Zukunft bei Borussia Dortmund mit großer Vorfreude an. Fraglich ist der Einsatz von Lukasz Piszczek (Adduktoren), Matthias Ginter und Erik Durm (beide Rückenprobleme).

USA bei Eishockey-WM mit Chance auf Gruppensieg
Zudem erwischte Goalie Florian Hardy, der gegen Finnland (5:1) und Kanada (2:3) überzeugt hatte, nicht den besten Tag. Am Samstag sorgten 55.239 Besucher in Köln und 28.198 in Paris für eine Zuschauer-Bestmarke des bisherigen Turniers.

Nord-CDU führt Sondierungsgespräche mit Grünen und FDP
Lindners Ansicht, dass es die größten Differenzen bei der Wirtschaftspolitik gebe, teile er "überhaupt nicht", sagte Laschet. In der SPD war schon am Wahlabend Ministerpräsidenten Hannelore Kraft von allen ihren Parteiämtern zurückgetreten.

Freizeit: Trecker-Willi auf dem Weg nach Russland
Denn anders als bei seinen vorigen Touren fährt Deutz-Willi diesmal allein. Vor zwei Jahren fuhr er alleine zum Nordkap, jetzt geht es nach Russland.

Other news