Erstmals Schiedsrichterin in der Bundesliga

Bibiana Steinhaus

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus wird als erste Frau in der deutschen Fußballgeschichte in der kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga eingesetzt. Die 38 Jahre alte Polizeibeamtin aus Hannover wird ab der kommenden Saison als erste Schiedsrichterin Bundesliga-Spiele leiten. Das hat das DFB-Präsidium in Frankfurt beschlossen. Dass dieser Traum nun wahr werden soll, erfülle sie mit großer Freude, kommentierte Steinhaus ihre Nominierung.

Steinhaus ist neben Martin Petersen, Sven Jablonski und Sören Storks eine von insgesamt vier Neulingen, die in die Unparteiischen-Riege der deutschen Bundesliga aufgenommen werden. Da in Wolfgang Stark, Günter Perl und Joachim Drees nur drei Referees aus Altersgründen ihre Laufbahn beenden, erhöht sich die Zahl der Bundesliga-Schiedsrichter auf 24. Später war sie auch im DFB-Pokal der Männer als Schiedsrichterin im Einsatz.

Steinhaus, die seit 1999 als DFB-Schiedsrichterin agiert und 2005 zur Unparteiischen beim Weltverband FIFA aufgestiegen war, leitete unter anderem das Finale bei der Frauen-WM 2011 in Deutschland und das Endspiel des olympischen Frauenturniers 2012 in London.

Der DFB kündigte außerdem höhere Honorare für Schiedsrichter der Bundesliga an. Von der UEFA wurde sie erst kürzlich mit der Leitung des Champions-League-Finals der Frauen am 1. Juni in Cardiff/Wales beauftragt. Ab der Saison 2017/18 verdienen sie pro Einsatz 5.000 Euro statt bisher 3.800 Euro. Die Assistenten erhalten 2500 Euro und damit 500 Euro mehr.

Auch die Grundgehälter steigen.

Related:

Comments

Latest news

Moskau und Damaskus empört über Angriff der US-geführten Militärkoalition
Dort hatten IS-Kämpfer am Donnerstag nach Angaben der Beobachtungsstelle mehr als 50 Menschen getötet. Alle Versuche, den sehr großen Konvoi an seiner Weiterfahrt zu hindern, seien vergeblich gewesen.

110,5 Millionen für ein Bild von Basquiat
Am Vortag hatte das Auktionshaus Christie's in der Stadt mit einer ähnlichen Versteigerung 448 Millionen Dollar erzielt. Ein unbetiteltes Gemälde von Jean-Michel Basquiat wurde für 110 Millionen Dollar bei einer Auktion verkauft.

Laut "Spiegel" neue Indizien gegen mutmaßlichen BVB-Attentäter
Untersuchungen zu Flüssigkeiten und Pulvern, die Ermittler bei ihren Durchsuchungen sicherstellten, dauerten noch an. Er soll die Sprengsätze gezündet haben, um mit Kursverlusten der BVB-Aktie an der Börse große Gewinne zu machen.

Großeinsätze wegen heftiger Unwetter in Deutschland
Beim Entgleisen eines Regionalzuges infolge eines Unwetters sind in Thüringen sieben Menschen leicht verletzt worden. Im Stadtteil Pflanzwirbach von Rudolstadt in Thüringen - einem Ort, der im Tal liegt - sammelten sich Wassermassen.

GWENT: The Witcher Card Game - Offene Beta startet nächste Woche auf PS4
Wer noch einmal vor der BETA einen Blick auf das Spiel werfen möchte, kann heute Abend ab 21. CD Projekt Red hat die nächste Beta-Phase für Gwent: The Witcher Card Game bekanntgegeben.

Other news