Großeinsätze wegen heftiger Unwetter in Deutschland

Der Regionalzug entgleiste in der Nähe von Jena mehrere Menschen wurden verletzt

Heftige Unwetter haben vor allem Teile Bayerns und Thüringens heimgesucht.

In Ostthüringen entgleiste am Abend ein Regionalzug. Der Zug sei am Freitagabend auf der Strecke Gera - Göschwitz in eine Schlamm- und Gerölllawine gefahren, teilte die Bahn mit. Daraufhin sprangen einige Wagen aus den Gleisen. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden acht Menschen leicht verletzt. Der Zug soll heute von der Unglücksstelle abtransportiert werden. Die Bahnsprecherin sagte, da die Rettungsdienste noch unterwegs seien, habe sie noch keine Informationen über Verletzte. Den Verkehr übernehmen bis dahin Busse. Auch hier hatten die Einsatzkräfte zumeist mit überfluteten Straßen und Keller zu tun. Ein Sprecher des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt sagte, dass die Notrufe im Minutentakt eingegangen seien. Dort waren rund 300 Feuerwehrleute im Einsatz, 100 davon allein in Königsee. Mitunter seien bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter niedergegangen, auch Hagel und Sturmböen.

In Sachsen-Anhalt hat Starkregen Überschwemmungen verursacht und einen schweren Unfall ausgelöst. So wurde etwa die A38 Richtung Leipzig zwischen Eisleben und Schafstädt gesperrt, weil die Fahrbahn unterspült ist.

Insgesamt war das Wetter in Deutschland am Freitag zweigeteilt: Im Westen wurden nur etwa 15 bis 20 Grad erreicht, in der Osthälfte herrschten bei strahlendem Sonnenschein bis zu 30 Grad. Helfer bauten Feldbetten auf, in denen die erschöpften Menschen die Nacht verbrachten.

Der Zugverkehr auf dem betroffenen Streckeabschnitt zwischen Hermsdorf und Stadtroda wurde unterbrochen.

Related:

Comments

Latest news

Flugziel Saudi-Arabien: Donald Trump zur ersten Auslandsreise aufgebrochen
Und die Bereitschaft des Regierungsapparates, immer neue für ihn schädliche Informationen an die Medien weiterzureichen, ist hoch. Die Präsidentenmaschine Air Force One hob am Freitagnachmittag (Ortszeit) vom Luftwaffenstützpunkt Andrews bei Washington ab.

Us-Präsident In Der Kritik: Putin will Notizen zu Trump-Lawrow-Gespräch
Die Affäre um die Weitergabe vermeintlich geheimer Informationen gleicht ohnehin einem Sturm im Wasserglas . Als Präsident habe er das "absolute Recht", Informationen mit Russland zu teilen, schrieb er bei Twitter.

Erzkonservativer Gegenkandidat Präsidentenwahl im Iran: Zweite Amtszeit für
In seiner Amtszeit schloss er mit den USA und anderen Weltmächten eine Vereinbarung zur Beschränkung des iranischen Atomprogramms. Ein Ministeriumssprecher sagte dem staatlichen Fernsehen, sofort nach dem Ende der Wahlen sollten die Stimmen gezählt werden.

Fall Amri: Berliner Senat beschuldigt LKA der Strafvereitelung
Die Einsetzung eines solchen Gremiums würde allerdings wenige Wochen vor Ende der Legislaturperiode nur wenig Sinn machen. Das Berliner Abgeordnetenhaus will an diesem Donnerstag (10.00 Uhr) in einer Aktuellen Stunde über den Fall diskutieren.

Wirtschaft: Hamburg und Daimler schließen Partnerschaft für Elektromobilität
Hamburg soll so als erste Stadt in Deutschland in nennenswertem Umfang Parkplätze für Carsharing- und Elektrofahrzeuge anbieten. In Stuttgart besteht bereits die gesamte Car2Go-Flotte aus Elektroautos, ebenso in Amsterdam und Madrid.

Other news