Landgericht fällt Urteil im Kreissägen-Prozess

Die wegen Mordes angeklagte Gabriele P. sitzt auf der Anklagebank des Münchener Landgerichts

Weil sie ihren Freund mit einer Handkreissäge umgebracht hat, ist eine Studentin zu zwölf Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden.

Die wegen Mordes angeklagte Frau (Mitte) wird in einen Saal im Landgericht in München (Bayern) geführt. Das Landgericht München sprach die 32-Jährige des Totschlags an ihrem damaligen Lebensgefährten schuldig.

Es sei nicht bewiesen, dass die Angeklagte bei der Tat Ende 2008 aus Heimtücke gehandelt habe, argumentierte das Gericht.

Prozess um ein brutales Gewaltverbrechen mit einer Handkreissäge in einer Studenten-WG fiel am Freitag das Urteil.

Die Anklage hatte lebenslange Haft für die Frau gefordert - wegen heimtückischen Mordes.

Die Verteidigerin der Angeklagten plädierte auf Totschlag und eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren.

Gefundene Tagebuch-Aufzeichnungen, in denen Gabi P. das Verbrechen detailliert schildert, waren Beweismittel im Prozess. Weil er eine zugeklebte Taucherbrille trug, konnte er nichts sehen.

Vor Gericht hatte die Pädagogik-Studentin das Verbrechen bereits gestanden. Die Umstände der Tat blieben allerdings unklar. Als Motiv gab P. Angst vor ihrem Lebensgefährten an. Sie könne sich nach wie vor nur daran erinnern, "die Kreissäge nach vorne gedrückt zu haben", sagte sie vor Gericht. Für ihre Verteidigerin eine glaubhafte Aussage: "Damit sie überhaupt weiterleben kann, musste sie eine Strategie entwickeln, deswegen hat sie es erfolgreich verdrängt", sagte sie im Anschluss an ihr rund einstündiges Plädoyer. Der Angeklagten zufolge habe ihr damaliger Freund zwei Gesichter gehabt: Er soll sie gedemütigt und zu Sexspielen gezwungen haben. Erst als eine Bekannte von der Tat erfuhr und zur Polizei ging, flog alles auf. Der Verlobte sitzt deswegen bereits im Gefängnis.

Related:

Comments

Latest news

Türkische HDP wählt neue Ko-Vorsitzende
Die prokurdische Partei ist in der türkischen Politik weitgehend marginalisiert, hunderte ihrer Mitglieder wurden inhaftiert. Ankara - Die pro-kurdische Oppositionspartei HDP hat auf einem Sonderparteitag in Ankara eine neue Ko-Chefin gewählt.

Alexa kann jetzt auch zeigen: Amazon Echo Show hat Display und Kamera
Diese wird nicht nur von Echo Show zu Echo Show funktionieren, sondern auch von Echo Show zu Smartphone über die Alexa-App. Das neue Alexa-Gerät von Amazon soll den Funktionsumfang des Assistenten für die Wohnung noch einmal deutlich erweitern.

Lahm in Hall of Fame beim FC Bayern
Ich weiß nicht, was der FC Bayern plant. "Erst einmal mache ich mit meiner Familie Urlaub und lebe frei in den Tag hinein". Nach über 500 Pflichtspielen für den FC Bayern München wird der Verteidiger nach dieser Saison in Fußball-Rente gehen.

Thüringen: Verunglückter Zug soll ab Nachmittag geborgen werden
Er war bei Stadtroda in eine Geröll- und Schlammlawine gefahren, die nach heftigem Regen auf die Gleise gespült worden war. So wurde etwa die A38 Richtung Leipzig zwischen Eisleben und Schafstädt gesperrt, weil die Fahrbahn unterspült ist.

Göppingen erreicht Finale des Handball-EHF-Cups
Bester Werfer der Mannschaft des ehemaligen Göppinger Trainers Velimir Petkovic war der Däne Hans Lindberg mit zehn Treffern. Göppingen hatte das Spiel über die gesamte Distanz im Griff, Magdeburg lief fast immer einem Rückstand hinterher.

Other news