Nordkorea weist Verantwortung für "WannaCry"-Attacke zurück"

Nordkorea hat sich gegen Vorwürfe verwahrt, das es hinter der Infizierung von hunderttausenden Computern weltweit mit der Schadsoftware "WannaCry" steckt.

Eine Verbindung zwischen der "WannaCry"-Attacke und der Volksrepublik Nordkorea zu ziehen sei "lächerlich", sagte der stellvertretende Botschafter des Landes bei den Vereinten Nationen, Kim In Ryong, in New York". Immer wenn etwas Seltsames passiere, sei es die stereotype Art der USA und der feindlichen Mächte, eine lautstarke Anti-Nordkorea-Kampagne zu starten. In Großbritannien wurden zahlreiche Krankenhäuser lahmgelegt. Auch die Deutsche Bahn, der Automobilkonzern Renault, der Telefon-Riese Telefónica und das russische Innenministerium waren betroffen. Als Gegenleistung für eine Behebung der Schäden wurden Zahlungen in der virtuellen Währung Bitcoin verlangt. Vier Unternehmen - zwei Tankstellen, ein Hotel und ein Technologie-Unternehmen - waren laut dem Bundeskriminalamt betroffen. Für diese war ebenfalls Nordkorea verantwortlich gemacht worden.

Related:

Comments

Latest news

Manning zeigt erstes Foto von sich in Freiheit US-WHISTLEBLOWERIN
Manning sei ihren Unterstützern "zutiefst" dankbar, erklärten ihre Anwälte Nancy Hollander und Vincent Ward. Nach eigenen Angaben wollte Manning damit eine Debatte über die Kriege in Afghanistan und im Irak anstoßen.

Polit-Beben in Brasilien: Präsident Temer lehnt Rücktritt ab
Zuletzt gab es Anzeichen einer leichten Besserung, die Märkte trauten Temer zu, Brasilien wieder nach vorn zu bringen. Nun kommt es darauf an, ob die Sozialdemokraten (PSDB) als wichtigster Koalitionspartner in der Regierung bleibt.

Großeinsätze wegen heftiger Unwetter in Deutschland
Beim Entgleisen eines Regionalzuges infolge eines Unwetters sind in Thüringen sieben Menschen leicht verletzt worden. Im Stadtteil Pflanzwirbach von Rudolstadt in Thüringen - einem Ort, der im Tal liegt - sammelten sich Wassermassen.

Merk und Heynemann kritisieren Ansetzung von Gräfe scharf
Gräfes Freistoßentscheidung wird seitdem kontrovers diskutiert, oft heißt es "kann, aber muss man nicht gegeben". Der 63-Jährige erinnert sich an das Zerwürnis zwischen Schalke 04 und Ex-Weltschiedsrichter Markus Merk.

PlatinumGames: Die Bayonetta-Macher arbeiten an neuer Spiele-IP
Laut seiner Aussage ist es derzeit offen, ob Platinum Games auch weiterhin ein Spiel pro Jahr veröffentlichen wird. Auch in Zukunft werden wir wohl noch den einen oder anderen Titel aus dem Hause Platinum Games erwarten dürfen.

Other news