Riesenfrachter "MOL Triumph" hat im Hamburger Hafen angelegt

Bis morgen liegt der 400 Meter lange und 59 Meter breite Riesen-Pott noch am Burchardkai-Terminal. "Sie werden im Rahmen der neuen Reedereiallianz "THE Alliance" zwischen Asien und Europa eingesetzt", sagte Jan Holst, MOL-Direktor Nordeuropa, am Dienstag in Hamburg. "Das ist nun natürlich ein Volumenquantensprung für uns, der die gesamte Organisation gefordert hat". Mit einer Länge von 400 Metern und Platz für 20.170 Container, setzt das Schiff ganz neue Maßstäbe. "Das erreicht man unter anderem dadurch, dass man vergleichbare Schiffsgrößen innerhalb der Reedereiallianz vorhält, um homogene Liniendienste anbieten zu können". Die "MOL Triumph" konnte aufgrund ihres Tiefgangs von fast 16 Metern nur etwa halb beladen in Hamburg einlaufen.

Die "MOL Triumph" wurde am 15. März bei der Bauwerft Samsung Heavy Industries in Südkorea getauft und am 27. März an den Eigentümer übergeben. Es ist das erste Containerschiff, das mehr als 20.000 Container transportieren kann. Ein 40-Fuß-Container zählt zwei TEU. Die MOL Triumph wird am Donnerstag gegen 3:30 Uhr wieder ablegen, nachdem 6.000 Container gelöscht und 4.400 Container wieder aufgeladen wurden. Schließlich ist es eines der größten Containerschiffe der Welt - und das größte, das Hamburg je angelaufen hat. Ihre Ausleger reichen über die gesamte Breite der Mega-Schiffe mit bis zu 24 Containerreihen. Am Burchardkai waren bis zu 9 der 13 hochmodernen Containerbrücken gleichzeitig im Einsatz, um die großen Ladungsmengen zu bewältigen.

In sieben Schichten arbeiten die Terminalmitarbeiter der HHLA - Brückenfahrer, Shipplaner, Carrier-Fahrer, Einteiler, Aufsichten und viele mehr - nahezu durchgehend an dem Schiff. Insgesamt hat die HHLA rund 470 Mitarbeiterschichten vorgesehen.

Related:

Comments

Latest news

Herzogin Kate reist solo nach Luxemburg
Sie hatte mit zwei Freundinnen schon Stunden vor dem Auftritt der Herzogin am Place Clairefontaine einen guten Standplatz bezogen. Bei der jüngsten Veranstaltung zog sie im eleganten pastellblauen Mantelkleid von Emilia Wickstead alle Blicke auf sich.

Offizielle Deutsche Charts: Rekordstart für das neue Album von Helene Fischer
Der letzte Interpret, der in den ersten sieben Tagen mehr Einheiten absetzte, war Herbert Grönemeyer (" Mensch ") im Jahr 2002. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans.

Studie: Deutschlands Gesundheitsversorgung hinkt den Erwartungen hinterher
Die Schweizer Gesundheitsversorgung wird oft als vorbildlich bezeichnet - zu Recht, wie eine neue internationale Studie aufzeigt. Laut einer Studie, für die Daten aus 195 Ländern verglichen wurden, hat der Zwergstaat Andorra das beste Gesundheitssystem.

Audi: Streit mit Vertragshändler in China beigelegt
Die Händler befürchteten durch die Partnerschaft mit SAIC neue Konkurrenz, die durch ein zweites Händlernetz entstanden wäre. Laut der nun getroffenen Vereinbarung wird es aber nur ein Händler- und Vertriebsnetz geben.

Deutschland: DTM: Mercedes-Pilot Auer rast zur Pole
Nachdem alle Fahrer draußen gewesen sind, übernimmt Auer wieder die Führung und fährt den Sieg ungefährdet nach Hause. Während viele Fahrer früh dem Beispiel Greens folgten, ging Auer erst in der Mitte des Rennens an die Box.

Other news