Werder Bremen hofft weiter auf die Europa-League-Teilnahme

Watzke

Kaum einer glaubt noch an eine langfristige Zukunft von Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund. Nun, vor dem letzten BVB-Heimspiel der Saison gegen Werder Bremen, hat sich Watzke erneut öffentlich geäußert - und eine angebliche Einigung mit einem möglichen Tuchel-Nachfolger dementiert. Dortmund will sich mit einem Sieg die direkte Champions-League-Qualifikation im Fernduell mit dem punktgleichen Konkurrenten 1899 Hoffenheim (gegen den FC Augsburg) sichern.

Der Gabuner kann noch Torschützenkönig werden, muss dafür aber sein Konto von derzeit 29 Toren erhöhen, denn Robert Lewandowski hat bislang einen Treffer mehr als der BVB-Stürmer erzielt.

Das Bundesliga-Finale und das Endspiel um den DFB-Pokal seien "Spiele mit einem Knistern in der Luft. Ich werde das aufsaugen", sagte ein gut gelaunter und gelöst wirkender Tuchel vor dem Spiel gegen Werder Bremen am Samstag (ab 15:30 Uhr im Liveticker auf ran.de und in der App über den Reiter "Live/Ergebnisse" ) .

"Mit einem Sieg haben wir eine hohe Wahrscheinlichkeit, unser Ziel zu erreichen". "Das blendet man komplett aus", sagte Tuchel, der sich nicht weiter zu dem Thema äußern wollte: "Ich halte es für extrem sinnvoll, wenn wir nichts dazu sagen". Der türkische Nationalspieler ersetzt den verletzten Julian Weigl im defensiven Mittelfeld. "Nuri fühlt sich bereit".

Für den angeschlagenen Lukas Piszczek, der nicht im Kader steht, wird Erik Durm auf der rechten Seite beginnen.

Related:

Comments

Latest news

Brandenburg an der Havel: Leiche aus dem Plauer See geborgen
Brandenburg - Am Campingplatz in Plaue bei Brandenburg an der Havel haben Passanten eine Leiche im Wasser entdeckt. Nahe des Zeltplatzes Margaretenhof fanden Unbeteiligte die leere, aber unbeschädigte Jolle vom Typ "Flying Fish".

Polit-Beben in Brasilien: Präsident Temer lehnt Rücktritt ab
Zuletzt gab es Anzeichen einer leichten Besserung, die Märkte trauten Temer zu, Brasilien wieder nach vorn zu bringen. Nun kommt es darauf an, ob die Sozialdemokraten (PSDB) als wichtigster Koalitionspartner in der Regierung bleibt.

Erstmals Schiedsrichterin in der Bundesliga
Die 38 Jahre alte Polizeibeamtin aus Hannover wird ab der kommenden Saison als erste Schiedsrichterin Bundesliga-Spiele leiten. Dass dieser Traum nun wahr werden soll, erfülle sie mit großer Freude, kommentierte Steinhaus ihre Nominierung.

110,5 Millionen für ein Bild von Basquiat
Am Vortag hatte das Auktionshaus Christie's in der Stadt mit einer ähnlichen Versteigerung 448 Millionen Dollar erzielt. Ein unbetiteltes Gemälde von Jean-Michel Basquiat wurde für 110 Millionen Dollar bei einer Auktion verkauft.

Laut "Spiegel" neue Indizien gegen mutmaßlichen BVB-Attentäter
Untersuchungen zu Flüssigkeiten und Pulvern, die Ermittler bei ihren Durchsuchungen sicherstellten, dauerten noch an. Er soll die Sprengsätze gezündet haben, um mit Kursverlusten der BVB-Aktie an der Börse große Gewinne zu machen.

Other news