Sony stellt zwei neue Weitwinkelobjektive für A7 & A9 vor

Sony 16-35mm F2,8 G, 12-24mm F4 G: Vollformat-Objektive für E-Mount

Die G Master Zooms decken zusammen nun einen Brennweitenbereich zwischen 16 und 400 Millimetern ab.

Sony hat soeben zwei neue Vollformat Weitwinkel-Zooms für Sony E-Mount präsentiert: Das 16-35 mm F2,8 G Master (SEL-1635GM) und das 12-24 mm F4 G (SEL-1224G).

Mit den beiden neuen Objektiven möchte Sony den Weitwinkelbereich besser abdecken, was vor allem Landschafts-, Architektur- oder Streetfotografen freuen dürfte. Die G Master Objektive sind ja gewissermaßen Sonys Premium-Objektive, dementsprechend verspricht Sony hier in jeder Hinsicht eine erstklassige Qualiät.

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass Sony Gerüchten zufolge an einem neuen 400mm Objektiv arbeitet.

Das neue Weitwinkel-Zoomobjektiv von Sony passt perfekt zum FE 24-70mm F2.8 GM und zum FE 70-200mm F2.8 GM OSS. Mit den verfügbaren Telekonvertern erweitert sich die Abdeckung auf 16 bis 800 Millimeter. Ausserdem würden sie Abbildungsfehler reduzieren. Zwei ED-Glaselemente (Extra-Low-Dispersion) könnten die chromatische Abberation auf ein Minimum reduzieren. Die Original-Nanobeschichtung von Sony verringert Reflexionen und steht für ausgezeichnete Kontraste und Klarheit.

Das Objektiv verfügt in sämtlichen Einstellungen über eine nahezu kreisrunde Blende. Das Zusammenspiel des XA-Elements mit elf Blendenlamellen erzeugt Bilder mit gestochen scharfen Motiven - je nach Blende zusätzlich mit harmonisch verschwommenem Hintergrund.

Zwei DDSM-Ultraschallmotoren steuern das sogenannte Floating-Fokussystem. Dank einer Fluorbeschichtung auf dem vorderen Objektivelement lassen sich Staub- oder Fettablagerungen leicht entfernen. Das Objektiv bietet eine frei konfigurierbare Fokushaltetaste und eine Entriegelungstaste für die Gegenlichtblende. Darunter vier asphärischen Elementen für eine Schärfe von der Bildmitte bis zum Rand. Es ist ebenfalls mit einer Nanobeschichtung versehen und kann auf drei ED-Glaselemente sowie ein Super ED-Glaselement vertrauen. Damit soll die chromatische Aberration auf ein Minimum reduziert sein.

Related:

Comments

Latest news

"Twin Peaks"-Teaser zeigt altbekannte Gesichter"
Mai statt, das Screening von " Twin Peaks " erfolgt unter einer Reihe von Vorführungen zum 70. Das neue oben eingebundene Promovideo (via Collider ) macht da keine Ausnahme.

2:1 gegen Wolfsburg HSV rettet sich kurz vor Schluss
Ingolstadt trennte sich vom FC Schalke 04 1:1 (1:1), für Darmstadt reichte es zu einem 2:2 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach. Er überholte in der Torschützenliste damit Lewandowski, der beim 4:1 der Bayern gegen Freiburg ohne Treffer blieb.

US-Präsident Donald Trump empfängt Erdogan im Weißen Haus
Die Zeitung ergänzte, sie habe auf Bitten von US-Regierungsbeamten keine Einzelheiten über diese Bedrohung veröffentlicht. Auch Erdoğan bekräftigte, an der Zusammenarbeit mit den USA im Kampf gegen den Terrorismus festhalten zu wollen.

"Identitäre Bewegung": Rechte marschieren vor Berliner Bundesjustizministerium auf
Justizminister Maas ist seit längerem eine Feindfigur für die rechte Szene, weil er sich gegen Rechtsextremismus stark macht. Auf der Gegenseite formierte sich wenige Minuten nach Beginn der Aktion am Freitag ein spontaner Gegenprotest.

Stadtroda Verunglückter Zug soll ab Nachmittag geborgen werden
In Weimar und Stadtroda kam es zu Behinderungen durch überschwemmte Fahrbahnen, umgestürzte Bäume und herausgedrückte Gullydeckel. Stadtroda (dpa) - Die Bergung des verunglückten Regionalzuges bei Stadtroda in Thüringen soll am Nachmittag beginnen.

Other news