Berliner Lokalzeitung wegen Auftritt von AfD-Kandidaten bedroht - Medien

Vor einigen Wochen brannten im Schillerkiez Autos. Die Lokalzeitung kritisierte den Anschlag

Dennoch habe die Zeitung handfeste Drohungen aus der linken Szene erhalten. Weil am 16. Mai auch AfD-Kandidat Andreas Wild in einer Gaststätte an der Schillerpromenade auftreten sollte. Doch vorher gab es Drohungen. Aber: Mitarbeitern der Zeitung wurde gedroht, Werbekunden zum Anzeigenboykott genötigt.

Auch die Gaststätte, wo die Veranstaltung stattfinden sollte, bekam Besuch.

Das Lokalblatt Kiez und Kneipe.

Laut Roß hat man Parteien ausgewählt, "die einen Sitz in der Bezirksverordnetenversammlung hatten". "Dem AfD-Kandidaten haben wir auch eine Gesprächspartnerin gesucht, die wahrlich nicht auf den Mund gefallen ist", sagte sie. "Kiez und Kneipe" hat nun alle weiteren mit den Bundestagskandidaten geplanten Gespräche abgesagt. "Was nutzt es, wenn ich einen Kandidaten nicht befragen darf". Drei Autos Unbeteiligter, darunter einer schwangeren Frau mit mehreren Kindern, gingen ebenfalls in Flammen auf.

Die Kneipe Cafer Schiller´s in der Schillerpromenade 26
Die Kneipe Cafer Schiller´s in der Schillerpromenade 26

Die AfD spreche bereits von einem Skandal. "Dieser Vorgang reiht sich ein in eine neue Welle von physischen Angriffen auf die Alternative für Deutschland". Auch Hendrik Zörner vom Deutschen Journalisten-Verband (DJV) ist der Meinung, es sei "zutiefst undemokratisch, verhindern zu wollen, dass eine Zeitung ihre Leser über Rolle und Absichten der Parteien zur Bundestagswahl informieren will".

Wild ist schon mehrmals durch heftige rechte Sprüche aufgefallen, wurde zuletzt aber von Protestierern beim AfD-Parteitag getreten und geschlagen.

Aus Angst vor Anschlägen ist laut Petra Roß ein Anzeigenkunde abgesprungen. "Nach den Drohungen kommen ehemalige Kunden und schalten wieder Anzeigen".

Related:

Comments

Latest news

Schulz gegen Steuerpläne der Union
Nach drei Wahl-Pleiten in Folge will der SPD-Kanzlerkandidat in die Erfolgspur und fordert von der Partei Geschlossenheit. Junge Menschen würden wieder in Parteien wie die SPD eintreten, weil sie spürten, dass die Demokratie in Gefahr sei.

Täter im Internet kennengelernt: 13-Jährige zuhause vergewaltigt - zwei
Eine Horror-Tat schockt Deutschland: am Freitag wurde ein dreizehnjähriges Mädchen zu Hause von zwei Männern vergewaltigt. Als die 13-Jährige am Abend allein war, kamen die Täter zu ihrem Haus, verschafften sich Zugang und vergewaltigten sie.

Ballack: "Den anderen Philipp kennengelernt"
Lahm nutzte damals die Situation, um selbst dauerhafte Ambitionen auf die Spielführerbinde im Nationalteam anzumelden. Da habe ich den anderen Philipp Lahm kennengelernt, den energischen, den zielstrebigen, der auch andere Facetten hat.

Hochrechnung: klares "Ja" zu Atomausstieg in der Schweiz
Zwar zeige das Referendum, dass sich die Schweizer Nachbarn künftig auf Erneuerbare Energien und Energieeffizienz fokussieren. Die rechtskonservative SVP (Schweizerische Volkspartei) ist gegen das Gesetz und warnte vor massiv höheren Stromrechnungen.

Es ist soweit! Das neue "Twin Peaks" startet
In einem Idyll unter dem plötzlich der Abgrund aufreißt: Lüge, Verrat, Drogen, Prostitution, Dämonen und übersinnliche Ereignisse. Was erwarten Sie von der neuen Staffel?Testen Sie Ihr Wissen im Quiz, und posten Sie, wie gut Sie abgeschnitten haben!

Other news