Hoffen und Bangen um Julia Viellehner - Lebensgefährte weist Spekulationen zurück

So kennt man Julia Viellehner Als strahlende Kämpferin und Siegerin. Jetzt trägt sie den schwersten Kampf ihres Lebens aus

Mutter Irmgard Viellehner (63) muss jetzt ganz stark sein: Sie sitzt am Krankenbett ihrer Tochter Julia, die nach einem Unfall im Koma liegt. Wie ihr Lebensgefährte Thomas Stecher über Viellehners Facebook-Profil erklärte, ist die 31-Jährige gestorben.

Viellehner war am Montag vergangener Woche mit Stecher und einem weiteren Trainingskollegen auf einer Radtour in der Emilia Romagna unterwegs gewesen, als sie von einem LKW überholt wurde. Bekannt ist, dass Julia Viellehner im Krankenhaus in Cesena in ein künstliches Koma versetzt wurde und dort weiter versorgt wird. "Die letztendliche Summe der vielen schweren Verletzungen führten zu einem Zustand der mit ihrem weiteren Leben nicht vereinbar war", so Stecher. Die letzten Tage waren lang und hart! Die Ärzte haben nichts unversucht gelassen und Julia hat all eure Unterstützung gespürt und auch gebraucht. "Bereits kurz nach dem Unfall waren Rettungssanitäter vor Ort und linderten ihren physischen Schmerz, so dass sie auf Ihrem weiteren Weg auch nicht unnötig leiden musste", heißt es auf Viellehners Facebook-Seite.

Cesena/Waldkraiburg - Italienischen Medienberichten zufolge sollen der Triathletin Julia Viellehner, die am vergangenen Montag beim Radtraining in den Apenninen von einem Lkw erfasst und schwer verletzt wurde (wir berichteten), die Beine amputiert worden sein. "Wir können sie alle so in Erinnerung behalten, wie sie war". Woher die Berichte vom Wochenende über verletzte Beine und die medizinischen Eingriffe stammen ist unklar. Leider gibt es keine Änderung an ihrem Zustand.

Julia Viellehner war 2013 und 2015 jeweils WM-Zweite über die Duathlon-Langdistanz geworden. 2014 gewann sie einen EM-Altersklassentitel im Halb-Ironman. Nicht der erste schwere Schicksalsschlag für Familie Viellehner.

Related:

Comments

Latest news

Fußball: Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt
Nach der schlechten Saison des FSV Mainz 05, bei der am Ende Platz 16 raussprang, sind nun erste Konsequenzen bekannt geworden. Einen Nachfolger gibt es offiziell noch nicht, laut Medienberichten gilt der bisherige U23-Coach Sandro Schwarz als Favorit.

Ankara: Türkische Polizei erschießt zwei mutmaßliche IS-Anhänger
Der Mann habe bei seiner Festnahme gesagt, dass er gemeinsam mit den beiden nun getöteten Männern den Anschlag geplant habe. Bei einer ersten Durchsuchung der Wohnung konnten keine Hinweise auf die Staatsangehörigkeit gefunden werden.

Berlin: Heidi Klum und ihre neue Doppelgängerin
Deshalb ist Heidi Klums Ebenbild in der Ausstellung von Madame Tussauds in Berlin Unter den Linden jetzt ausgetauscht worden. Um die Figur originalgetreu zu gestalten, hatte es in New York im Herbst 2016 eine neue Vermessung gegeben.

Berlin hat im Bundesvergleich die schnellsten Finanzämter
Die Finanzämter in Lingen (77 Tage), Leer ( 62 Tage) und Osnabrück-Stadt (68 Tage) schneiden aktuell besonders schlecht ab. Die Hansestadt landete mit 46,7 Tagen diesmal nur auf dem vierten Rang, wie die am Montag veröffentlichte Studie ergab.

Völler muss vor Anti-Doping-Kommission: Keine Erklärung
Nach dem Beginn der Verhandlung am vergangenen Dienstag wird die Anti-Doping-Kommission des DBB bei der Fortsetzung am 1. Grund für das positive Ergebnis ist offensichtlich ein verunreinigtes Nahrungsergänzungsmittel.

Other news