Sika-Chef Jenisch wird neuer Konzernchef bei LafargeHolcim

Porträt Jan Jenisch

Der bisherige Sika-Chef Jan Jenisch übernimmt die operative Führung beim Zementkonzern Lafarge-Holcim.

Bildlegende: Paul Schuler, aktueller Sika-Regionalleiter EMEA, wird am 1. Juli die Spitze des Baustoff-Konzerns übernehmen.

Der weltgrößte Zementhersteller LafargeHolcim CH0012214059 hat nach dem Rücktritt von Eric Olsen einen neuen Chef gefunden. Dieser Wechsel solle noch am heutigen Montag bekanntgegeben werden, heisst es in einem Artikel des "TagesAnzeigers" (Ausgabe 22.5.), welche sich dabei auf gut unterrichtete Quellen beruft. Schuler war seit 29 Jahren für Sika tätig, seit 2007 gehörte er der Konzernleitung an. Von 2007 bis 2012 war er Regionalleiter für Nordamerika, seit 2013 amtete er als Regionalleiter EMEA.

Jan Jenisch gehörte Sika über 20 Jahre lang an; in den letzten fünfeinhalb Jahren als CEO des Konzerns. Der 50-jährige Deutsche hatte sich gleichzeitig stets gegen die geplante Übernahme durch die französische Saint-Gobain gewehrt.

Sika bestätigt den Ausblick für 2017 mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 6-8%. Damit dürfte erstmals ein Umsatz von über 6 Milliarden Franken erreicht werden.

Related:

Comments

Latest news

Deutschland: Deutsche in Kabul getötet
Die GIZ wird im Sommer ihre Büros im Zentrum von Kabul aufgeben und in ein schwer gesichertes Lager am Stadtrand ziehen. Sie hätten sich leise auf das Gelände geschlichen, Schusswechsel seien nicht zu hören gewesen, sagten Nachbarn.

St. Pauli-Coach Lienen äußert sich nicht über Zukunft
Letztlich geht es auch um eine bessere Platzierung und damit mehr Geld aus den Fernsehverträgen. Pauli tritt heute zum letzten Punktspiel der zweiten Liga beim VfL Bochum an.

Die letzten Kämpfer der syrischen Opposition verlassen die Stadt Homs (AFP)
Wie der Korrespondent von RIA Novosti vor Ort berichtete, habe die elfte Etappe des Abzuges der Kämpfer am Samstag begonnen. Dem Konvoi schlossen sich 30 Lastwagen an, die das Hab und Gut der Rebellen und ihrer Familien transportierten.

Frau in Heiligensee getötet - Verdächtiger gefasst
Wie eine Sprecherin der Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Mann am Samstagabend im Stadtteil Neukölln festgenommen. Laut Zeitung konnte sich das Kind aus einer Laube befreien und alarmierte Nachbarn, die wiederum die Polizei riefen.

Amnesty: Massenentlassungen in der Türkei verletzen Menschenrechte
Das erhärte den Verdacht, "dass zahlreiche Entlassungen willkürlich, ungerecht und/oder politisch motiviert" gewesen seien. Vom Staatsdienst ausgeschlossen, kämpften sie und ihre Familien zusätzlich mit dem Stigma der Terrorismus-Anklage.

Other news