4:0 gegen San Antonio | Warriors ungeschlagen ins NBA-Finale

Stephen Curry führte sein Team mit 36 Punkten mal wieder zum Sieg

Der Vizemeister besiegte am Samstag in San Antonio die Spurs mit 120:108.

Auf Seiten der Spurs wurde trotz des krachenden Saisonendes ein Mann besonders gefeiert: Der 39 Jahre alte Argentinier und Spurs-Legende Manu Ginobili absolvierte wohl seine letzte Partie für die Texaner und wurde nach seiner Auswechslung im Schlussviertel mit Sprechchören bejubelt. Kevin Durant war mit 33 Punkten und 10 Rebounds der erfolgreichste Skorer beim Auswärtssieg seines Teams.

Stephen Curry war mit 36 Punkten der überragende Spieler bei den Gästen.

Finalisten
Die Golden State Warriors feiern den NBA-Finaleinzug mit der Trophäe für den Sieg in der Western Conference

Bei den Spurs gelingen LaMarcus Aldridge zwar 18 Punkte, überzeugen kann der 31-jährige Power Forward der Spurs aber auch in Spiel 3 gegen die Dubs nicht.

Der Titelfavorit siegte auch im vierten Match bei den San Antonio Spurs klar mit 129:115 und führt damit in der "Best-of-Seven"-Serie uneinholbar". Spiel vier findet am Montag (Ortszeit) wieder in San Antonio statt. Die Cleveland Cavaliers oder die Boston Celtics sind der mögliche Finalgegner. Bostons muss im restlichen Play-off auf Spielmacher Isaiah Thomas verzichten, der wegen einer Hüftverletzung nicht mehr einsatzfähig ist.

Das gab es noch nie: Mit zwölf Playoff-Siegen in Folge sind die Golden State Warriors ins NBA-Finale eingezogen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Related:

Comments

Latest news

US-Präsident Trump sieht Chance für Frieden und Stabilität im Nahen Osten
Donald Trump ist der erste US-Präsident, der die Klagemauer in der Altstadt von Jerusalem während seiner Amtszeit besucht. Der 70-Jährige will den seit drei Jahren brachliegenden Friedensprozess mit den Palästinensern wieder in Gang bringen.

Nach Abstieg: Hollerbach nicht mehr Trainer in Würzburg
Liga als Horrorszenario zu sehen", sagte Sauer, "vor noch gar nicht so langer Zeit waren wir froh und stolz, da dabei zu sein". Hollerbachs Vertrag war vor Saisonbeginn noch bis 2019 verlängert worden - jetzt endet seine Zeit in Würzburg vorzeitig.

Feuer bei Rolls-Royce in Hessen richtet Millionen-Schaden an
Das Feuer brach am Sonntag aus bislang unbekannter Ursache im Dachstuhl einer Produktionshalle aus. Oberursel ist neben Dahlewitz bei Berlin der Hauptstandort von Rolls Royce in Deutschland.

Mainz 05 und Trainer Martin Schmidt trennen sich - Nachfolger offen
In dieser Saison sicherte erst der 4:2-Derby-Sieg gegen Eintracht Frankfurt am vorletzten Spieltag den Mainzern den Klassenerhalt. Februar 2015 als Cheftrainer auf der Bank, er trat seinerzeit die Nachfolge des glücklosen Dänen Kasper Hjulmand an.

Ex-Frau hinter Auto hergeschleift - Prozessbeginn gegen 39-Jährigen
Das grausame Verbrechen in der niedersächsischen Kleinstadt Hameln im November hatte bundesweit Entsetzen ausgelöst. Die 28 Jahre alte Mutter eines zweijährigen Jungen wurde hinter dem Wagen hergeschleift, bis das Seil sich löste.

Other news