Apple iPhone: Switch-Videos sollen Android-Nutzer überzeugen

Die neue Apple Kampagne soll Android User für das iPhone begeistern

Doch genau das will Apple jetzt schaffen. Mit seiner neusten Kampagne versucht der Konzern, Android-Nutzer für das iPhone zu begeistern.

Wie bereits eingangs erwähnt, wird die überarbeitete "Switch to iPhone" Webseite von fünf Videos begleitet. Die Spots sind 15 Sekunden lang und zeigen jeweils den Wechsel von der Welt mit dem jetzigen Handy des Users hin zum Leben mit dem iPhone.

Dann wechselt der Protagonist in die rechte Bildhälfte in die bunte Apple-Welt, in der das digitale Leben plötzlich soviel besser ist: Der Wechsel vollzieht sich reibungslos, alles läuft schneller, die Fotos erscheinen plötzlich geordneter, die Musik klingt um einiges facettenreicher, und die Privatsphäre wird plötzlich großgeschrieben - simple Botschaften, die mal eben so in einem ultrakurzen Webclip für den Smartphone-Gebrauch transportieren lassen.

Apple beantwortet unter anderem die Frage, ob "die Kamera [des iPhone] wirklich so gut ist, wie alles sagen", lobt die "High-Performance-Chips", die "speziell von Apple angepasst" seien und argumentiert mit dem Datenschutzniveau der Geräte.

In ebenjenen Videos zeigt Apple auf, welche Gründe es dafür gibt, als Android-Nutzer ein Apple iPhone zu kaufen.

Ergänzend dazu hat Apple fünf neue kurze Werbefilme veröffentlicht, die Android-Nutzern das iPhone schmackhaft machen und zum Wechsel überreden sollen. Auf einer Microsite der Apple-Website gibt es zudem eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu diesem Thema.

Auch wenn das Apple iPhone das erfolgreichste Smartphone weltweit ist, versucht Apple natürlich weiterhin, diesen Erfolg auszubauen. In einer Zeit, in der noch kaum jemand an Smartphones gedacht hat, startete das Unternehmen zusammen mit der Agentur TBWA/ Media Arts Lab die legendäre "Get a Mac"-Kampagne und warb dafür, von einem Microsoft-PC auf einen Mac umzusteigen". Für die dreijährige Marketing-Offensive (2006-2009) wurden insgesamt 66 Spots produziert, von denen mindestens 24 in Deutschland ausgestrahlt wurden.

Related:

Comments

Latest news

Elektronischer Personalausweis: Bundestag erlaubt Zugriff auf Passfotos
Mit dieser Online-Funkion können sich Bürger online ausweisen, einkaufen oder sich gegenüber Behörden authentifizieren. Der Chaos Computer Club nannte den elektronischen Personalausweis in einer Stellungnahme ein "totes Pferd" .

Manchester-Anschlag: Trump bezeichnet Terroristen als bösartige Verlierer
Der französische Premierminister Edouard Philippe zog eine Parallele zu den Anschlägen der Pariser Terrornacht vom 13. Es sei eine "direkter und brutaler Angriff auf junge Menschen überall und auf die Freiheit überall", sagte Turnbull.

Terrorismus Explosionen Notfälle Großbritannien Deutschland: Seibert zu Explosion in Manchester: Schreckliche Nachrichten
Die Ermittler gehen derzeit der Frage nach, ob der Täter alleine gehandelt hat oder ob er Teil einer größeren Gruppe gewesen ist. Uhr: Im Zuge der Ermittlungen zum Anschlag von Manchester hat die britische Polizei einen 23-Jährigen festgenommen.

Ariana Grande: Bin "am Boden zerstört"
Meine Gedanken und Gebete sind mit den Leuten in Manchester, jedem, der betroffen ist, Ariana Grande und der gesamten Crew. Menschen flohen in Panik und mit Tränen in den Augen aus der Halle, wie Augenzeugen in britischen Medien berichteten.

Notfälle | Wasserleiche im Main entdeckt: Polizei vermutet Badeunfall
Zu dem Zeitpunkt lag der Mann aber schon seit mehreren Stunden tot im Wasser. Mühlheim - Stundenlang treibt gestern eine Leiche im Main bei Mühlheim.

Other news