Aussage von Ex-FBI-Chef Comey verschoben

Seine Aussage vor dem Untersuchungsausschuss des Repräsentantenhauses wird deshalb verschoben. Und zu Hause, in Washington, reißen die Vorwürfe nicht ab.

Bei einem Treffen mit Russlands Außenminister Sergej Lawrow habe der US-Präsident erklärt, der Rauswurf von FBI-Chef James Comey habe Druck aus den Ermittlungen wegen der angeblichen Verstrickungen des Trump-Wahlkampflagers mit Russland genommen, berichtete die "New York Times".

JerusalemBei seinem Besuch im Nahen Osten wird US-Präsident Donald Trump am (heutigen) Dienstag Palästinenserpräsident Mahmud Abbas im Westjordanland treffen. "Ich habe gerade den FBI-Chef gefeuert". "Ich habe wegen Russland einen großen Druck verspürt".

Neue Vorwürfe gegen US-Präsident Trump: Laut 'Washington Post' hat Trump im März zwei führende Geheimdienstvertreter aufgefordert, sich öffentlich gegen die Ermittlungen im Zusammenhang mit der Russland-Affäre zu positionieren.

. "Der ist jetzt weg", wird Trump zitiert. In einem Statement soll er sich darüber beklagt haben, dass die Politisierung der Ermittlungen "unnötigen Druck" auf den Präsidenten aufgebaut habe. Die "Washington Post" beruft sich in ihrem Bericht auf übereinstimmende Angaben von Behördenvertretern. Er oder sie werde als Person von besonderem Interesse eingestuft, heißt es in dem Bericht.

"Ich habe gerade den Chef des FBI gefeuert", sagte Trump der "New York Times" zufolge im Oval Office des Weißen Hauses zu Lawrow und dem russischen US-Botschafter Sergej Kisljak. Trump hatte die Aufnahme der Untersuchungen verurteilt.

Die "Washington Post" schrieb, die Ermittler seien nach wie vor stark interessiert an Personen, die Einfluss in Trumps Wahlkampfteam und der Regierung hatten, aber nun kein Teil mehr davon seien, darunter der ehemalige Sicherheitsberater Michael Flynn und Trumps früherer Wahlkampfchef Paul Manafort. Das betreffende Gespräch zwischen Trump und Comey soll am Tag nach Flynns Rücktritt im Februar stattgefunden haben. Auf einer Pressekonferenz bestritt der Präsident das allerdings: "Nein". Auf die entsprechende Frage eines Journalisten antwortete Trump: "Nein, nächste Frage".

Trump kritisierte auch die Einsetzung eines Sonderermittlers in der Affäre.

"Ich glaube, dass es unserem Land furchtbar schadet", sagte Trump. So sehr, dass er zwei hochrangige Geheimdienstler zu einer Aussage gedrängt haben soll. Inzwischen beschäftigt sich mit Comeys Amtsvorgänger Robert Mueller ein Sonderermittler mit dem Fall.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Zacken von Mount Everest abgebrochen
Bereits 2016 hatte es Spekulationen gegeben, dass sie während eines schweren Erdbebens im April 2015 kollabiert sein könnte. Dabei habe er gesehen, dass der zwölf Meter hohe Felsabsatz auf etwa 8760 Metern nicht mehr existierte, berichtete er.

SPD-Parteizentrale geräumt - verdächtiger Gegenstand gefunden - Entwarnung
Das Paket hatte laut Polizei Verdacht erregt, weil das Röntgenbild vermuten ließ, es könnte einen Kasten mit Drähten beinhalten. Grund dafür sei der Fund eines verdächtigen Gegenstandes in der Poststelle des Willy-Brandt-Hauses, sagte ein Pressesprecher.

Other news