Bombendrohung an Gymnasium in Tutzing - Gebäude evakuiert

Das Gebäude des Tutzinger Gymnasiums wurde von der Polizei abgeriegelt

Alarm am Tutzinger Gymnasium: Dort ist eine Bombendrohung eingegangen. Der Grund: Eine Bombendrohung die heute Nacht per E-Mail an die Schule geschickt wurde.

►Beamte sind derzeit mit Polizeihunden vor Ort und durchsuchen das Gebäude nach verdächtigen Gegenständen. Die Email, die an die Schule gesendet wurde, sei in den frühen Morgenstunden eingetroffen, sagte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage der PNP.

Laut "BR24" wurden alle Schüler in Sicherheit gebracht. Nach Einschätzung der Polizei besteht keine akute Gefahr.

Related:

Comments

Latest news

USA: Flynn verweigert Aussage zur Russland-Affäre
Im Geheimdienstausschuss des Senats ist aber bisher keinerlei Bereitschaft erkennbar, Flynn die verlangte Immunität zu gewähren. Jedoch sei er nur dann zur Kooperation bereit, wenn ihm Schutz gegen eine "unfaire Strafverfolgung" gewährt werde.

Berlin und Göppingen im EHF-Cup-Finale
Bester Göppinger Torschütze im Endspiel vor 5600 Zuschauern in der ausverkauften EWS-Arena war Lars Kaufmann mit acht Treffern. Raphael setzte sich der SCM am Sonntag nach einem Siebenmeter-Krimi im kleinen Finale mit 32:31 (13:12) durch.

Fahrrad-Unfall in Italien: Ex-Motorrad-Champion Nicky Hayden tot
Am problematischsten war aber vom ersten Moment an die Kopfverletzung, wegen der Hayden nicht operiert werden konnte. Derzeit wird geprüft, ob der Autofahrer, ein 30-jähriger Italiener, mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr.

Tennis in Rom: Zverev erreicht Halbfinale bei Masters-Turnier
Sein bislang bestes Masters-Resultat war das Erreichen der Viertelfinals von Miami Ende März und Madrid in der vergangenen Woche. Görges erkämpfte gegen die frühere Weltranglistenerste Jelena Jankovic (Serbien) einen 2:6, 7:6 (7:2), 6:1-Sieg.

SPD legt Wahlprogramm vor - Kampfansage an Union
Am Vormittag wurde die SPD-Parteizentrale wegen des Funds eines verdächtigen Gegenstands von der Polizei geräumt. Diskutiert wird ein Rentenniveau von um die 48 Prozent, bei den Beiträgen ein Zielbereich von 22 bis 23 Prozent.

Other news