Der Sport-Tag: Ex-Barca-Präsident wegen Geldwäsche festgenommen

Dem ehemalige Präsident des FC Barcelona Sandro Rosell wird Geldwäsche vorgeworfen

Der ehemalige Präsident des FC Barcelona, Sandro Rosell, ist am Dienstag wegen des Verdachts auf Geldwäsche im Zusammenhang mit Bildrechten der brasilianischen Nationalmannschaft vorläufig festgenommen worden.

Rosell war bei Barça zwischen 2010 und 2014 Präsident.

Neben dem 54-jährigen Marketingexperten des Sportbereichs wurde auch dessen Frau in Polizeigewahrsam genommen, wie die zuständigen Behörden auf Anfrage bestätigen.

Konten des Ehepaares mit Einlagen von insgesamt 35 Millionen Euro seien zudem gesperrt worden, berichten Medien unter Berufung auf die Polizei. Die Polizei habe im Rahmen der vom Ermittlungsrichter am Obersten Gericht angeordneten Aktion in Katalonien und Andorra auch Wohnungen und Büros durchsucht.

Gegen Rosell ermittelt die spanische Justiz auch in einem Verfahren gegen Barcelona-Star Neymar. Das Unternehmen behauptet, dass es um seinen wahren Anteil gebracht wurde, weil die tatsächliche Höhe der Transfersumme von Barcelona, dem abgebenden Verein FC Santos und Neymars Familie verschleiert worden sein soll.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Related:

Comments

Latest news

LawBreakers: Zweite geschlossene Beta mit neuen Inhalten
Mai 2017 eine zweite Closed-Beta zu "LawBreakers" stattfinden wird, die auf dem Beta-Feedback der ersten Test-Phase basiert. Das PC-Actionspiel LawBreakers geht noch in dieser Woche in eine zweite geschlossene Beta-Testphase über.

Anschlag in Manchester: Was wir wissen - und was nicht
Eine andere Zeugin, Isabel Hodgins, sagte dem Sender Sky News: "Jeder war in Panik, sie drängten die Treppen hinauf". In Großbritannien haben die Konservativen und die Labour-Party beschlossen, den Wahlkampf für die Wahlen am 8.

Trump: Neues Kapitel in Beziehungen mit islamischen Ländern
Im Tross des 70-jährigen US-Präsidenten reisten auch dessen Tochter Ivanka und sein Schwiegersohn und Berater Jared Kushner. Die Staaten im Nahen Osten dürften nicht auf die USA warten, "um den Feind zu zerschlagen", betonte Trump.

Real blickt nach dem 33. Liga-Titel nach Cardiff
Der 4:2 (0:1)-Sieg über SD Eibar war für das Team von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen und Superstar Lionel Messi nutzlos. Außerdem wären die Madrilenen der erste Champion der UEFA-Champions-League-Ära, der seinen Titel erfolgreich verteidigt hätte.

US-Präsident in Bethlehem: Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden
Trump hatte zuletzt die Ansicht vertreten, mit seiner Hilfe könne eine Beilegung des jahrzehntealten Nahost-Konflikts gelingen. Unter anderem sollen die Öffnungszeiten an mehreren Grenzübergängen im von Israel besetzten Westjordanland gelockert werden.

Other news