Militär besetzt deutsche Schwarzwald-Kolonie in Venezuela

Militär marschiert in deutsche Kolonie in Venezuela ein

Aus Protest gegen Staatschef Nicolás Maduro sind in Venezuela erneut mehr als 200.000 Menschen auf die Straße gegangen. Allein in der Hauptstadt Caracas hätten nach vorläufigen Schätzungen mehr als 160.00 Menschen an einem Protestmarsch zum Innenministerium teilgenommen, so die Opposition. Es kam zu Zusammenstößen. "Wir sind Millionen gegen die Diktatur", stand auf Pappschildern der Demonstranten zu lesen.

Die Polizei hinderte die Demonstranten mit Tränengas daran, zu dem Gebäude im Stadtzentrum zu gelangen.

Oppositionsanhänger auf der wichtigsten Autobahn der Stadt waren zwischen Barrikaden mit Stöcken und Steinen bewaffnet, um sich gegen die Polizei zur Wehr zu setzen. Einige Demonstranten waren vermummt oder trugen Gasmasken. In der Stadt waren 2600 Soldaten im Einsatz, nachdem es dort eine Reihe von Plünderungen und Angriffen auf Einrichtungen von Polizei und Armee gegeben hatte.

Allein in der Hauptstadt Caracas waren es nach Angaben der Opposition mehr als 160.000. "Je mehr Repression, desto mehr Widerstand und Kampf für Venezuela", sagte Oppositionsführer Henrique Capriles. "Bandit, Korrupter, verschwinde", schrie er an Maduro gerichtet. In einem anderen Teil von Caracas ist eine Veranstaltung mit Arbeitern geplant, die ihn unterstützen.

Wieder heftige Ausschreitungen bei Straßendemonstrationen in Caracas, die in einer Protestwelle seit mehreren Wochen das Land Venezuela in Atem halten!

Der sozialistische Präsident Maduro will sich derweil im Jubel seiner Anhänger sonnen. Die Opposition wirft Maduro vor, das von einer dramatischen Versorgungskrise erschütterte Land mit den größten Ölreserven in eine Diktatur zu verwandeln. Venezuela steht vor dem wirtschaftlichen Kollaps, Lebensmittel und Medikamente fehlen im ganzen Land.

Die Opposition fordert nicht zuletzt deshalb die Amtsenthebung Maduros. Nach Ansicht des Generalsekretärs der Organisation Amerikanischer Staaten, Luis Almagro, können nur Neuwahlen einen Weg aus der Krise bieten.

Maduro sieht sich bereits seit Anfang April mit Massendemonstrationen konfrontiert.

Bisher starben bei Protesten und Plünderungen 48 Menschen, es kam zu über 2.000 Festnahmen. Der Ort wurde bis auf weiteres unter Militärkontrolle gestellt. Bei Protesten sei von Gegnern des Präsidenten Nicolás Maduro ein Verwaltungsgebäude angezündet worden, berichtete das Portal "El Nacional".

"Das ist eine sehr angespannte Situation", sagte eine Mitarbeiterin des Hotels "Bergland" der Deutschen Presse-Agentur. Die Nationalgarde soll ein 13 Jahre altes Mädchen angefahren und dabei verletzt haben. Zunächst versuchten die Protestler mit Straßenblockaden, das Einmarschieren des Militärs zu verhindern. Bei den Protesten wurden bereits 46 Menschen getötet und Hunderte weitere verletzt. Auch in der von deutschen Einwanderern gegründeten Gemeinde "Colonia Tovar" gab es Unruhen. Das Militär sei mit vielen Lastwagen angerückt und kontrolliere die Ortseingänge.

Related:

Comments

Latest news

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

37-Jährige Essenerin stirbt an Masern
Die Prognose war eigentlich vielversprechend: Masern galten als eine Infektionskrankheit, die es künftig nicht mehr geben werde. Deshalb ist Impfschutz besonders wichtig", betont Essens Gesundheitsdezernent Peter Renzel gegenüber der 'WAZ'.

Adler verlässt den HSV
Wir danken ihm für seine Leistungen im HSV-Trikot und wünschen ihm für die neuen Ziele alles Gute". Als Nachfolger wird beim HSV der 22 Jahre alte U21-Nationaltorwart Julian Pollersbeck vom 1.

Aussage von Ex-FBI-Chef Comey verschoben
Das betreffende Gespräch zwischen Trump und Comey soll am Tag nach Flynns Rücktritt im Februar stattgefunden haben. Die " Washington Post " beruft sich in ihrem Bericht auf übereinstimmende Angaben von Behördenvertretern.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news