Polizei - Selbstmordattentäter verübte Anschlag in Manchester

Kurz nachdem Ariana Grande die Bühne verliess kam es zur Explosion

Ein Nutzer schrieb, dass es den Anschein habe, dass der Krieg, den englische Bomber zu den Kindern in Mossul und Raqqa gebracht haben, nun nach Manchester zurück gekommen sei.

Bei einer Explosion am Rande eines Popkonzerts in Manchester hat es mindestens 22 Tote gegeben. Ich kann mein Entsetzen und meine Abscheu kaum zum Ausdruck bringen vor der menschenverachtenden Tat. Sie betonte, dass es sich bei dem Anschlag um einen "grausamen Terrorangriff" handele.

Verletzt: Polizeibeamte begleiten ein junges Mädchen aus der Manchester Arena.

Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer haben aus Mitgefühl mit den Terroropfern von Manchester eine Wahlkampfveranstaltung in München abgesagt. Sie fügte hinzu, dass viele der Opfer noch in Lebensgefahr schwebten. Der IS hat mehrere schwere Anschläge der vergangenen Monate in Europa für sich reklamiert, darunter auch den Angriff im Londoner Regierungsviertel mit fünf Toten vor zwei Monaten.

Die Oppositionsführerin im US-Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, sprach dem US-Verbündeten Großbritannien ihre Anteilnahme aus. "Wissen noch nicht viel, aber das Leid ist unfassbar".

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte: "Wir sind dem britischen Volk in diesem tragischen Moment besonders verbunden". "Entsetzliche Nachrichten aus #Manchester!", schrieb Außenminister Sigmar Gabriel am Dienstagmorgen auf Twitter.

Nach Angaben der Polizei soll die Festnahme aber nicht im Zusammenhang mit dem Anschlag von Montagabend stehen.

Die Gesellschaft könne keine Unterstützung bieten für Terrorismus und für Blutvergießen, sagte Trump. Im Vereinigten Königreich gilt seit August 2014 die zweithöchste Terrorwarnstufe 4. "Diese kranke Ideologie muss verschwinden", sagte Trump. Die Terroristen seien "Verlierer" und so werde er sie auch in Zukunft nennen. "Meine Gedanken und Gebete mit jedem, der betroffen ist".

Die Europäische Kommission hat Großbritannien Solidarität zugesichert.

May bekräftigte, "unsere Werte, unser Lebensstil werden immer gewinnen".

Auch Russlands Präsident Wladimir Putin verurteilte den Anschlag.

Moskau wolle sowohl auf bilateraler Ebene mit London zusammenarbeiten als auch im Rahmen breiter internationaler Bemühungen.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat die Attacke als "schrecklichen Terroranschlag" verurteilt. Unter den Opfern seien auch Kinder.

Auch der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, hat sich nach der Explosion bestürzt gezeigt. "Der Terrorismus entwickelt sich zu einem Krebs, der sich weltweit ausdehnt", sagte Außenamtssprecher Bahram Ghassemi am Dienstag. "Trauer mit den Opfern, Angehörigen und Freunden". Wie eine Pressesprecherin vor wenigen Minuten erklärte, wird sie ihre Welttournee nicht fortsetzen. Mindestens 59 Menschen wurden verletzt, viele von ihnen lebensgefährlich. "Beileid, Hilfe und Gebete für Manchester", schrieb sie auf Twitter. "Unsere Herzen gehen zu allen Betroffenen und zu den Notdiensten unserer Stadt", hieß es im Twitter-Feed.

Related:

Comments

Latest news

Berühmte Felsnase am Everest-Gipfel abgebrochen
Der Brite kennt sich aus in der Todeszone ab 8000 Meter über dem Meeresspiegel, sechsmal war er schon auf dem Mount Everest. Bereits 2016 hatte es Spekulationen gegeben, dass sie während des schweren Erdbebens im April 2015 kollabiert sein könnte.

Wahl in Nordrhein-Westfalen : Landeswahlleiter lässt alle NRW-Wahlkreise
Nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sollen die Ergebnisse in allen Wahlkreisen noch einmal überprüft werden. In Korschenbroich kündigte der AfD-Direktkandidat Christof Rausch an, das Ergebnis anzufechten.

Hopp bestätigt Verpflichtung von Flick bei Hoffenheim
FC Köln eine willkommene Verstärkung und ein Gewinn für den künftigen Champions-League-Teilnehmer Hoffenheim. Der langjährige Assistent des Bundestrainers Joachim Löw wurde bereits seit Wochen als Kandidat gehandelt.

Laute Explosion Mehrere Tote bei Popkonzert in Manchester
Menschen lagen blutüberströmt auf dem Boden, Augenzeugen berichteten, dass die Konzertbesucher in alle Richtungen davonliefen. Dieser sei besonders widerwärtig und feige, da er auf viele unschuldige, wehrlose Kinder und Jugendliche abgezielt habe.

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden verstorben
Der fatale Velounfall ereignete sich an der Adria-Küste bei Rimini nach einem Motorradrennen auf dem nahen Rundkurs von Imola. Der MotoGP-Weltmeister von 2006, Nicky Hayden († 35), ist fünf Tage nach einem folgenschweren Fahrrad-Unfall gestorben .

Other news