Schwerkranke Frau soll Sohn und sich selbst getötet haben

Die 65-jährige stürzte sich von diesem Balkon in den Tod

In ihrer Wohnung fanden Beamte schließlich ihren Sohn tot auf. Die Polizei soll auch einen von der Mutter geschriebenen Abschiedsbrief entdeckt haben. Anschließend stürzte sich die 65-Jährige aus dem achten Stock ihres Wohnhauses in den Tod. Das berichtet die "Bild" online.

Die Leiche des geistig behinderten Mannes wurde laut Medienberichten in einer der Wohnungen des Gebäudes gefunden.

Beamte bei der Spurensicherung
Beamte bei der Spurensicherung

Die genauen Hintergründe für die Tat sind vorerst noch völlig unklar. Mögliches Motiv dafür seien die "schwerwiegenden Erkrankungen" von Mutter und Sohn gewesen, teilte die Polizei mit.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Related:

Comments

Latest news

VfL Wolfsburg am Tiefpunkt - Gomez: Extrarunde verdient
Zu Beginn der zweiten 45 Minuten gingen die Hamburger mutiger zu Werke, waren nun häufig nur noch durch Fouls zu bremsen. Die Wolfsburger diktierten die Partie und mussten zunächst keine gefährliche Situation vor ihrem Kasten klären.

Mainz 05 und Trainer Martin Schmidt trennen sich - Nachfolger offen
In dieser Saison sicherte erst der 4:2-Derby-Sieg gegen Eintracht Frankfurt am vorletzten Spieltag den Mainzern den Klassenerhalt. Februar 2015 als Cheftrainer auf der Bank, er trat seinerzeit die Nachfolge des glücklosen Dänen Kasper Hjulmand an.

Klausur zu schwer: Proteste gegen Englisch-Prüfung in NRW
Balbach sagte, sie wolle am Montag das Thema bei einer Sitzung des Hauptpersonalrats für Realschulen im Ministerium ansprechen. In der Prüfung im Fach Englisch für den Mittleren Abschluss an Real- und Gesamtschulen ging es um Apartheid und Südafrika.

U20 verliert zum WM-Auftakt gegen Venezuela
Fünf Bundesligaprofis stehen im 21-köpfigen Kader des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für die U20-WM in Südkorea (20. Weitere Gegner der deutschen Nachwuchs-Fußballer sind Mexiko am Dienstag und WM-Neuling Vanuatu am Freitag.

Sika-Chef Jenisch wird neuer Konzernchef bei Lafarge Holcim
Die schweizerische Großbank Credit Suisse wird im Rahmen ihrer laufenden Kapitalerhöhung 393,2 Millionen neue Aktien herausgeben. Zum Handelsschluss am Montag stand bei dem Leitindex der Eurozone ein Verlust von 0,29 Prozent auf 3576,53 Punkte zu Buche.

Other news