Unfälle - Bad Homburg vor der Höhe - Autofahrerin will U-Bahn-Gleise

Unfälle - Bad Homburg vor der Höhe - Autofahrerin will U-Bahn-Gleise

Die Frau wollte die Gleise noch überqueren, obwohl die Ampelzeichen schon auf rot standen und die Schranke sich gerade geschlossen hatte. Der U-Bahn-Verkehr wurde gesperrt. Die Haltestellen Ober-Eschbach und Bad Homburg-Gonzenheim konnten am Morgen zunächst nicht angefahren werden.

Eine U-Bahn kam zeitgleich angerauscht, der Fahrer (64) der Linie Richtung Gonzenheim konnte nicht mehr bremsen, erfasste den Kleinwagen. Für die Bad Homburgerin kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle. Der U-Bahn-Fahrer erlitt einen Schock.

Die VGF hat einen Ersatzverkehr eingerichtet. Die Sperrung soll voraussichtlich bis 10 Uhr andauern.

Related:

Comments

Latest news

US-Präsident Trump sieht Chance für Frieden und Stabilität im Nahen Osten
Donald Trump ist der erste US-Präsident, der die Klagemauer in der Altstadt von Jerusalem während seiner Amtszeit besucht. Der 70-Jährige will den seit drei Jahren brachliegenden Friedensprozess mit den Palästinensern wieder in Gang bringen.

Nach Abstieg: Hollerbach nicht mehr Trainer in Würzburg
Liga als Horrorszenario zu sehen", sagte Sauer, "vor noch gar nicht so langer Zeit waren wir froh und stolz, da dabei zu sein". Hollerbachs Vertrag war vor Saisonbeginn noch bis 2019 verlängert worden - jetzt endet seine Zeit in Würzburg vorzeitig.

In Originalbesetzung: US-Sitcom "Roseanne" kommt zurück
Mit insgesamt acht Folgen wird die Serie dann bei ABC ausgestrahlt - dem Sender, bei dem auch schon das Original gelaufen war. Sarah Chalke, die Tochter Becky vertretungsweise gespielt hatte, ist auch mit dabei, allerdings in einer neuen Rolle.

USA: Ford-Chef Fields muss seinen Posten räumen
Deshalb legte der Konzern nach und kündigte einen massiven Stellenabbau in Verwaltung und Vertrieb in Nordamerika und Asien an. An seine Stelle rückt Jim Hackett, der bisher die für autonomes Fahren zuständige Tochter des Autoherstellers geleitet hat.

Wirtschaft: Mindestens 19 Tote und 50 Verletzte bei Konzert in Manchester
Unter Berufung auf die "Variety" und einen Sprecher des Popstars meldete die Zeitung, Grande sei nach dem Vorfall "okay". Bei einem Pop-Konzert in der englischen Stadt Manchester sind laut Polizei mehrere Menschen getötet und verletzt worden.

Other news