Kreditwürdigkeit: Moody's stuft China herab

Herabgestuft Moody's senkt den Daumen über Peking

China baut in einem Kraftakt seine Wirtschaft um. Nach der Herabstufung durch Moody's gingen die Börsenwerte in Shanghai und Hongkong zurück. Für die Regierung ist das unverständlich. Die Bewertung wurde daher von A1 auf Aa3 verringert.

Peking. Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Chinas herabgesetzt - aus Sorge um die hohe Verschuldung des Landes bei langsamer werdendem Wachstum. Damit befindet sich das Rating vier Stufen unter der Spitzennote. Der Ausblick sei stabil, teilte die Agentur weiter mit. Es ist die erste Herabstufung Chinas seit 1989. China hat nun die gleiche Bonitätsnote wie etwa Japan, Israel oder Saudi Arabien. Sie überschätze die Schwierigkeiten, denen die chinesische Wirtschaft derzeit ausgesetzt sei und unterschätze die Reformbemühungen, teilte das Finanzministerium am Mittwoch mit. Die Schuldenrisiken für die Jahre 2018 bis 2020 würden sich nicht wesentlich von denen im Jahr 2016 unterscheiden. Streitpunkt ist unter anderem, ob von der Führung in Peking ergriffene Reformen ausreichen werden, um einen erwarteten Anstieg des Schuldenstands in allen Wirtschaftszweigen zu begrenzen. Damit würden auch die Belastungen für den Staatshaushalt wachsen. "Auch wenn die Reformfortschritte mit der Zeit die Wirtschaft wahrscheinlich verändern werden, dürften sie einen weiteren deutlichen Anstieg der Verschuldung nicht verhindern", urteilte Moody's. Deswegen halte sich die Reaktion an der Börse auch in Grenzen. 2016 hatte die Volksrepublik ein Plus von 6,7 Prozent geschafft - das war der geringste Zuwachs seit 26 Jahren. Im vergangenen Jahr waren 6,7 Prozent Wachstum erreicht worden, während die Vorgabe für dieses Jahr bei rund 6,5 Prozent liegt.

Related:

Comments

Latest news

Level-5 arbeitet an mindestens einem Switch-Spiel
Während die Wii noch einige Inazuma Eleven-Spiele spendiert bekam, blieb Level-5 der Wii U komplett fern. Dabei hat sich seine Meinung gegenüber der Nintendo Switch seit dem Release der Konsole geändert.

Geisterfahrerin verursacht Unfall mit vier Verletzten
Ludwigsfelde - Eine Geisterfahrerin hat auf der Autobahn 10 nahe Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) einen schweren Unfall verursacht. Nach ersten Angaben sollen vier Personen verletzt worden sein, allerdings keiner davon schwer.

Eine Ex-Präsidentin in Handschellen
Das Parlament hatte im Dezember ein Amtsenthebungsverfahren gegen Park eingeleitet. Im Gerichtssaal würdigte Park ihrer frühere Vertraute Choi keines Blickes.

Hansi Flick verstärkt 1899 Hoffenheim
Die Kraichgauer werden in den Play-offs um die erstmalige Qualifikation zur Champions League spielen. Laut Flick seien die Voraussetzungen bei der TSG Hoffenheim "auf allen Ebenen herausragend".

Game of Thrones soll vier (!) Spin-Offs bekommen
Dan Weiss und David Benioff , die Showrunner der Ursprungsserie, konnten auch für die Spin-offs verpflichtet werden. Juli 2017 geht es in der siebten Staffel von Game of Thrones mit den Intrigen von Westeros und Essos weiter.

Other news