Lienen hört als Trainer beim FC St. Pauli auf

Ewald Lienen

Pauli bekannt gegeben, dass der bisherige Chefcoach Ewald Lienen auf den Posten des technischen Direktors wechselt.

Stühlerücken am Millerntor: Drei Tage nach Saisonende hat der FC St. Pauli. Von der Seitenlinie hinter den Schreibtisch - und das bis ins Jahr 2020. Nachfolger auf dem Cheftrainerposten wird Olaf Janßen (Vertrag bis 2019), der bislang als Co-Trainer mit der Mannschaft zusammen gearbeitet hat. Zum einen war es die Aufgabe als Cheftrainer. Pauli vollziehen können. Mit Ewald Lienen als Technischem Direktor investieren wir in die sportliche Expertise und in die Werte unseres Klubs.

Lienen übernimmt am 14. Dezember 2014 die Geschicke beim Zweitligisten und verpasste 2015/2016 nur knapp den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Rückblickend gab Lienen zu, in "einer Notsituation kurzfristig Cheftrainer geworden" zu sein. "Es liegt nicht an mangelnder Motivation oder Kraft, um als Cheftrainer zu arbeiten", sagte Lienen auf einer Pressekonferenz. Beides brauche ich auch für meine neue Aufgabe. "Ewald ist Berater der Entscheidungsträger in sportlichen Angelegenheiten und Entwicklungsfragen des Klubs", erklärte Präsident Oke Göttlich.

Lienen übernahm den FC St. Anschließend führte der Ex-Profi das Team am letzten Spieltag zum Klassenerhalt. In dieser Saison spielen die Hamburger lange gegen den Abstieg, stehen nach der Hinrunde abgeschlagen auf dem letzten Platz. In der neuen Funktion wird Lienen für die Ausbildung und Entwicklung der Trainer im Nachwuchsleistungszentrum verantwortlich sein. Dieser dankte es nach einem starken Schlussspurt erneut mit dem Verbleib in der 2. Liga.

Related:

Comments

Latest news

Kreditwürdigkeit: Moody's stuft China herab
Im vergangenen Jahr waren 6,7 Prozent Wachstum erreicht worden, während die Vorgabe für dieses Jahr bei rund 6,5 Prozent liegt. Die Schuldenrisiken für die Jahre 2018 bis 2020 würden sich nicht wesentlich von denen im Jahr 2016 unterscheiden.

Einbrecher zerrt am Ladekabel und weckt Handy-Besitzer
Als ein Dortmunder (17) am Dienstagmorgen aufwachte, erlitt er erstmal einen großen Schock: An seinem Bett stand ein Einbrecher. Mit dieser guten "Beschreibung" konnten Polizisten den mutmaßlichen Täter, einen polizeibekannten 25-Jährigen, festnehmen.

Extremismus: Trump: Islamische Länder dürfen Terroristen keine Zuflucht bieten
Zum Auftakt von Trumps erster Auslandsreise als Präsident schlossen die USA und Saudiarabien mehrere milliardenschwere Abkommen. Die Golfstaaten hatten seinem Vorgänger Barack Obama Naivität im Umgang mit der Regionalmacht Iran vorgeworfen.

Manchester: Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag
Sie ist vermutlich das jüngste Todesopfer. 59 Verletzte kamen in Krankenhäuser , einige waren gestern Abend noch in Lebensgefahr. Die Polizei in Manchester nannte den 22 Jahre alten Salman Abedi als Hauptverdächtigen für das Selbstmordattentat.

Angebliche Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software verfälscht zu haben. Die US-Umweltbehörde hat Klage gegen den Autohersteller Fiat Chrysler wegen der Manipulation von Abgaswerten eingereicht.

Other news