Innenministerin: Manchester-Attentäter war Geheimdienst bekannt

Innenministerin: Manchester-Attentäter war Geheimdienst bekannt

In Großbritannien wurde diese Maßnahme im Anti-Terror-Kampf bisher noch nicht ergriffen.

"Ich glaube, es ist ganz klar, dass es sich um ein Netzwerk handelt, dem wir nachgehen", sagte der Polizeichef von Manchester, Ian Hopkins.

Nach dem Attentat wurde in der Stadt Wigan westlich von Manchester ein weiterer Verdächtiger festgenommen.

Die britische Regierung zieht Konsequenzen aus dem Anschlag von Manchester und stellt der Polizei Militärs zur Seite. Welche Rolle dieser Mann gespielt haben könnte, war zunächst unklar. Es sei möglich, dass eine größere Gruppe von Personen für den Sprengstoffanschlag verantwortlich sei, sagte May nach einer weiteren Sitzung des Sicherheitskabinetts. Bereits am Vortag hatte sie einen 23-Jährigen gefasst und mehrere Häuser durchsucht. Brisant ist die Information, dass der britische Geheimdienst den Mann bereits vor der Tat auf dem Schirm hatte. Die Ermittlungen konzentrierten sich auf die Frage, ob Salman Abedi Teil eines Terrornetzwerkes war. Die britische Innenministerin Amber Rudd hatte zuvor erklärt, dass der mutmaßliche Attentäter Salman Abedi dem britischen Geheimdienst bekannt war. Dies deute darauf hin, dass Abedi "wahrscheinlich nicht alleine gehandelt" habe. Rudd zufolge werden 3800 Soldaten eingesetzt, um Polizisten zu entlasten, damit diese Kontrollgänge und Ermittlungen vornehmen können. Medienberichten zufolge war er 1994 als Sohn libyscher Flüchtlinge in Manchester geboren worden.

Seine Familie wird zwar als sehr religiös, aber politisch eher moderat beschrieben.

22 Menschen wurden getötet und 59 verletzt, darunter viele Kinder und Jugendliche. Das jüngste bekannte Todesopfer war acht Jahre alt. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden in Manchester schweben nach dem Anschlag noch 20 Schwerverletzte in Lebensgefahr.

Unter dem Hashtag #Manchestermissing suchen Angehörige und Freunde im Internet nach Vermissten. Abedi habe ihm da sein hasserfülltes Gesicht offenbart, so der Imam gegenüber dem "Daily Telegraph". Der Vater - Abu Ismail innerhalb der Moscheegemeinde genannt - sei in der libyschen Gemeinde von Manchester sehr bekannt gewesen, aber habe eher als politisch moderat gegolten. Inmitten des Chaos behielt jedoch die Mutter des Teenie-Idols kühlen Kopf und brachte Konzert-Besucher in Sicherheit. Die Betreiber der Arena verwiesen darauf, dass sich der Anschlag "außerhalb des Veranstaltungsortes an einem öffentlichen Ort" ereignet habe. Zeugen berichteten von einem Knall im Eingangsbereich zwischen Halle und Victoria-Bahnhof nach dem letzten Lied Grandes gegen 22.30 Uhr Ortszeit (23.30 Uhr MESZ). Dadurch habe die Polizei mehr Kapazitäten für Patrouillen.

Ähnlich äußerte sich Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron. EU-Kommissar Günther Oettinger betonte: "Diese verabscheuungswürdigen Attacken werden unsere Anstrengungen gegen den Terrorismus zu kämpfen, nur verstärken".

Deutsche sind nach ersten Erkenntnissen der Bundesregierung nicht unter den Toten, auch nicht unter den Verletzten. Künftig sollten nicht nur Zugangskontrollen, sondern auch "die Situation nach Abschluss der Veranstaltung, wenn die Menschen die Hallen oder Stadien verlassen, genau in den Blick" genommen werden, sagte der CDU-Minister der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch". In gut zwei Wochen wählen die Briten ein neues Parlament. "So viele junge Menschen sind von bösartigen Verlierern ermordet worden", sagte Trump bei seinem Besuch in Bethlehem. Damals zündeten vier Muslime mit britischem Pass in der U-Bahn und einem Bus Sprengsätze.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester-Attentäter aus
Der Attentäter ist einem Bericht der "Times" zufolge erst kürzlich aus Libyen wieder nach Großbritannien zurückgekehrt. Der Verdächtige: In welcher Beziehung die Festgenommenen zum Täter standen, ist ebenso unklar wie seine Identität.

Papst Franziskus empfängt US-Präsident Trump zu Audienz
Angesichts von Trumps Besuch haben die Verantwortlichen in der Stadt die Sicherheitsvorkehrungen in Rom verschärft. Dies sei eine Anspielung auf Trumps Motto "America First", hieß es in einer Mitteilung von Greenpeace Italien.

Hoffenheim rechnet mit Abgang von Nagelsmann
Hopp hatte seinem früheren Cheftrainer vorgeworfen, "das Geld mit vollen Händen ausgegeben" zu haben. Nichtsdestotrotz habe er Hopp zum Erreichen der Champions League-Qualifikation gratuliert.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news