Medien: Er ist der neue Barca-Coach

Ernesto Valverde

Er wollte störende Nebengeräusche vermeiden.

Der FC Barcelona hat sich offenbar mit einem neuen Übungsleiter geeinigt.

Enrique hatte bereits im Frühjahr bekanntgegeben, am Ende der laufenden Saison aufzuhören. Nun will El Correo das Rätsel gelöst haben. Doch die spanischen Medien wissen anscheinend schon jetzt, wer der neue Coach der Katalanen ist: Nämlich Ernesto Valverde.

Und sie könnten Recht behalten, denn wie Athletic Bilbao am Dienstag bekanntgab, verlässt Valverde den spanischen Erstligisten mit Auslaufen seines Vertrages im Juni. Barcelona ist für ihn übrigens ein bekanntes Pflaster: Von 2006 bis 2008 stand er bei Espanyol unter Vertrag. Und das noch vor dem letzten Spieltag in der Primera Division, wo man im Fernduell mit Real Madrid, das drei Punkte voranliegt, um den Titel kämpft. Im Final der Copa del Rey treffen Lionel Messi und Co. auf Alaves.

Related:

Comments

Latest news

Trump beim Papst: Eine "große Ehre"
Unterdessen hatte sich Ivanka Trump, die Tochter des Präsidenten, mit weiblichen Opfern von Menschenhandel getroffen. Beim Klimaschutz, in der Flüchtlingskrise und zu Fragen der Einwanderung vertreten sie gegensätzliche Positionen.

Eintracht Frankfurt: Eintracht suspendiert Varela wegen Tattoo
Gegen den Rat seiner Ärzte lässt sich Eintracht-Fußballer Guillermo Varela kurz vorm DFB-Pokal-Finale ein Tattoo stechen . Guillermo wird mit sofortiger Wirkung suspendiert, außerdem wird er eine persönliche, sehr empfindliche Strafe bekommen.

Münchner Polizei schnappt europaweit gesuchte Einbrecherfamilie
Die Münchner Polizei hat einen internationalen Clan junger Einbrecherinnen aufgedeckt, die auch in Frankfurt unterwegs waren. Der Clan verfüge über eine klare Hierarchie aus Drahtziehern, Vermögensverwaltern im Ausland und Helfern für die Logistik.

Großbritannien: Manchester United reagiert erschüttert auf Bombenanschlag
Ajax-Trainer Bosz reagierte auf das ideenarme Spiel seiner Mannschaft und brachte David Neres für Kasper Dolberg (62. Somit werden vor allem die Red Devils um ihren streitbaren Teammanager Mourinho gefordert sein.

Großbritannien: Polizei nimmt fünften Mann in Verbindung mit Manchester
Heute wird in Großbritannien mit einer Schweigeminute der Opfer gedacht. 20 der über 60 Verletzten schweben in Lebensgefahr. Sie sei bei Durchsuchungen in Blackley im Norden der Stadt festgesetzt worden, meldet die Polizei per Twitter.

Other news