Tausende demonstrieren gegen Trump-Besuch in Brüssel

Das belgische Königspaar Mathilde und Philippe Donald und Melania Trump

Brüssel. Kurz vor dem Beginn des Nato-Gipfels haben am Mittwoch rund 6000 Menschen in der Innenstadt von Brüssel gegen den Besuch von US-Präsident Donald Trump protestiert. Trump landete am Nachmittag mit der Air Force One auf dem Flughafen der belgischen Hauptstadt. Gemeinsam mit Königin Mathilde und Trumps Frau Melania winkten sie für ein paar Sekunden in die Kameras, bevor sich die beiden Staatsoberhäupter zu Gesprächen zurückzogen. Ihr Demonstrationszug durch die Innenstadt unter dem Motto "Trump not welcome" begann friedlich.

Trump traf zuvor heute Papst Franziskus in Rom.

Einige Trump-Gegner waren auch aus dem Ausland angereist, die Veranstalter hatten mit 10.000 Teilnehmern gerechnet. Etliche Teilnehmerinnen liefen als Freiheitsstatuen verkleidet mit. Trotz des Verbots versammelten sich vorübergehend ungefähr 50 Menschen vor dem Hotel Erdogans.

Related:

Comments

Latest news

Hoffenheim rechnet mit Abgang von Nagelsmann
Hopp hatte seinem früheren Cheftrainer vorgeworfen, "das Geld mit vollen Händen ausgegeben" zu haben. Nichtsdestotrotz habe er Hopp zum Erreichen der Champions League-Qualifikation gratuliert.

Dortmund droht mit EM-Ausstieg
Der Deutsche Fußball-Bund fordere eine pauschale Zusage, ihn "auf eigene Kosten bestmöglich zu unterstützen". Das Problem sei, erklärte ein Sprecher des OB, dass die Auflagen der Uefa und des DFB zu "schwammig" seien.

Feuer in Fabrik im Münsterland: 120 Rettungskräfte kämpfen gegen Flammen
Rheine - In einer Textil- und Kunststofffabrik in Rheine im Münsterland ist in der Nacht zum Mittwoch ein Großbrand ausgebrochen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, konnte am Mittwochmorgen aber noch keine weiteren Angaben machen.

EU belegt Streaming-Dienste mit 30-Prozent-Quote
Der zuständige EU-Medienrat hat die Neuregelung der EU-Medienrichtlinie, der so genannten AVMD-Richtlinie, heute beschlossen. Die Quote wurde im Rahmen der Verhandlungen angehoben, ursprünglich waren 20 Prozent veranschlagt.

Vier mutmaßliche Islamisten in Berlin festgenommen
Anderseits geraten junge Kleinkriminelle und Drogenhändler bei der Sinnsuche auch immer wieder an islamistische Prediger. Der vierte Verdächtige solle dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. "Das zeigt aber, dass die Grenzen fließend sind".

Other news