Crackdown 3 ist Play Anywhere-Titel Gemeinsame Achievements, Savegames & mehr

Crackdown 3: Crackdown 3 wird ein Play-Anywhere-Titel sein

Wie Microsoft jetzt offiziell via Twitter bekannt gegeben hat, wird Crackdown 3 ein Play-Anywhere-Titel sein. Nun wurde noch einmal bestätigt, dass der Titel auch im Xbox Play Anywhere-Programm erscheinen wird. Wer es auf der Xbox One kauft, erhält gleichzeitig ein Exemplar für seinen Windows-10-PC und andersrum.

Crackdown 3 wird ein Play-Anywhere-Titel sein.

Die unterstützen Spiele bieten die Vorteile von geteilten Speicherständen und Achievements. Dabei handelt es sich um einen Cross-Plattform-Service. Im Rahmen der E3 2017 sollten weitere Informationen zum Spiel enthüllt werden.

Related:

Comments

Latest news

Life Is Strange: Entwickler kündigen zweiten Teil an
Die Special Message von Entwickler DontNod zur Fortsetzung von ‚Life is Strange' könnt ihr im folgenden Video sehen. Dabei sind diejenigen noch gar nicht enthalten, die die erste Episode "Chrysalis" kostenlos heruntergeladen haben.

Auto fährt in Berlin Treppe zur U-Bahn hinunter - Verletzte
Ein Auto ist am Freitagabend die Treppe zu einer U-Bahn-Station in der Bernauer Straße in Berlin hinuntergefahren. Die Bernauer Straße ist in Höhe Brunnenstraße bis auf weiteres in beide Richtungen gesperrt.

Telekom-Streaming-Angebot: "StreamOn"-Verbot gefordert"
Die Bundesnetzagentur kündigte bereits Anfang April an , dass sie Stream On in punkto Netzneutralität "sorgfältig prüfen" werde. Jedoch gilt das Angebot nur für Partner der Telekom , kleinere Streamingdienste haben das Nachsehen.

Bolt gegen Olympiastadion als Fußball-Arena: "Große Schande"
Auf der dortigen Laufbahn hatte Bolt bei der WM 2009 die aktuellen Weltrekorde über 100 und 200 Meter aufgestellt. Doch "seine" blaue Tartan-Bahn soll aus dem Berliner Olympiastadion herausgerissen werden.

Terrorismus | Britische Polizei durchsucht weitere Häuser
Die britische Regierung kritisierte, dass die US-Zeitung New York Times interne Fotos vom Tatort verbreitet hat. Mit dem Bruder und dem Vater des Attentäters gab es gestern in Libyen außerdem zwei weitere Festnahmen.

Other news