Gefangener flieht aus Psychiatrie: Womöglich bewaffnet

Der Mann war aus der geschlossenen Abteilung der Klinik in Bedburg Hau geflohen

Nach einem Angriff auf das Pflegepersonal ist einem Strafgefangenen die Flucht aus einer Psychiatrie in Bedburg-Hau am Niederrhein gelungen. Der von den Tätern schwer verletzte Pfleger kam in ein Krankenhaus.

Die Polizei warnt in einer Mitteilung: "VORSICHT, der Flüchtige könnte bewaffnet sein".

Bedburg-Hau. Ein 35-jähriger Mann ist aus einer geschlossenen Abteilung der LVR-Klinik in Bedburg-Hau geflohen. "Sie bedrohten ihn mit einer selbstgebauten, messerartigen Waffe und zwangen ihn in eine Küche, wo sie sich mit weiteren Messern bewaffneten", sagte Oberstaatsanwalt Günter Neifer.

Der 35-Jährige war am Donnerstagabend aus der geschlossenen Abteilung der Klinik geflohen.

Obwohl die Polizei sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen in Gang setzte und auch mit einem Hubschrauber nach dem Flüchtigen suchte, blieb der 35-Jährige verschwunden.

Weil dieser sich weigerte, verletzten die Männer den Pfleger mit mehreren Schnitten im Gesicht und schnitten ihm den Angaben zufolge einen Teil des Ohrläppchens ab. Er gilt als "unberechenbar und gefährlich" und soll Bezüge nach Bonn haben. Der zweite Insasse, 28 Jahre alt, schaffte dieses nicht und konnte von Polizeikräften zur Aufgabe überredet und festgenommen werden. Er sollte daher nicht angesprochen werden.

Bei dem gesuchten Mann handelt es sich um Krischan Fischer.

Laut Polizei ist Krischan F. 1,68 Meter groß, hat eine sportlich-muskulöser Figur, kurze, dunkelblonde Haare und ist etwa 75 Kilogramm schwer.

Mit einem Großaufgebot fahndet die Polizei nach einem geflohenen Häftling. "Der Mann ist sehr sportlich", sagte der Polizeisprecher.

Der 35-Jährige ist wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls in drei Fällen und Widerstand gegen Polizisten zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten verurteilt worden; weil er drogensüchtig war kam er allerdings nicht ins Gefängnis, sondern in eine Entziehungsanstalt.

Related:

Comments

Latest news

Monster Hunter XX - Switch-Umsetzung angekündigt
Lange genug mussten die Monster Hunter Fans nun auf einen Ableger für eine Konsole warten, doch nun ist es endlich wieder soweit! Weitere Details der 3DS-Umsetzung will man am morgigen Samstag während der Monster Hunter Championship in Sapporo bekanntgeben.

Lena Meyer-Landrut lässt bei den Filmfestspielen in Cannes tief blicken
Das Kleid der 26-jährigen Meyer-Landrut war aus Plissee-Stoff geschneidert und schimmerte silbrig-gülden. Obacht Hollywood, hier kommen zwei deutsche Damen und die können es mit der Konkurrenz locker aufnehmen.

G7-Gipfel: Trump will mehr Geld für Kampf gegen Terrorismus
Denn bereits zu Beginn des Treffens machte Cohn deutlich, wie die US-Regierung über den Handel mit den EU-Ländern denkt. Bisher hat die neue US-Regierung auch im Kreis der Top-Wirtschaftsmächte (G20) ein klares Bekenntnis blockiert.

Voller Fokus auf Wimbledon: Federer nicht auf Sand
Die Weltrangliste - in der Jahreswertung ist er weiterhin die Nummer 2 hinter Nadal - hat für Federer keine Priorität. Auch die darauffolgende Überseehartplatzsaison mit den US Open hat der 35-jährige Weltranglistenfünfte im Visier.

Tennis | Alexander Zverev erreicht Halbfinale in Rom
Kontaveit, erst über die Qualifikation ins Hauptfeld gekommen, hatte in der ersten Runde bereits Andrea Petkovic ausgeschaltet. Die Estin bekommt es nun in der zweiten Runde mit der Weltranglisten-Ersten Kerber zu tun, die zunächst ein Freilos hatte.

Other news