"Monster Hunter XX" erscheint für die Nintendo Switch

Monster Hunter XX erscheint für die Switch

Ursprünglich ist das Spiel im vergangenen Jahr nur für den Nintendo 3DS angekündigt worden und ist im März in Fernost erschienen.

Bei dem Spiel handelt es sich um eine erweiterte Version von "Monster Hunter Generations", das in Japan unter dem Titel "Monster Hunter X "veröffentlicht wurde". Leider wurden noch keine konkreten Details genannt. Auf dem Event wird ebenfalls das japanische Release-Datum enthüllt.

Zumindest in Japan wird Monster Hunter XX auch für die Switch erscheinen. Für den Westen gab es bisher keine Bestätigung. Auf eine beträchtliche Verzögerung müssen sie sich jedoch wohl gefasst machen; womöglich erscheint die Switch-Version erst 2018 in Europa. Bald wissen wir mehr. Man kann vor allem auf die technischen Verbesserungen gespannt sein.

Related:

Comments

Latest news

Incirlik-Streit: Gabriel droht mit Abzug aus Nato-Verband
Die türkische Regierung wirft den Soldaten vor, in den Putschversuch vom Juli 2016 involviert gewesen zu sein. Gabriel betonte, der Konflikt mit der Türkei sei "weit mehr als ein bilaterales Problem".

Castlevania (Netflix-Serie): Der erste Teaser-Trailer ist da!
Die erste Staffel ist inhaltlich überschaubar und besteht nur aus vier Episoden, die jeweils eine Länge von etwa 30 Minuten haben. Die animierte Verfilmung wurde bereits im Februar offiziell angekündigt und soll am 7.

McCain fordert Ausweisung des türkischen Botschafters aus Washington
Der Senator von den Republikanern gilt als parteiinterner Kritiker von US-Präsident Donald Trump . McCain sagte weiter: "Wir sind nicht in der Türkei oder einem Dritte-Welt-Land".

Merkel sprach mit Erdogan über Besuchsverbot-Streit
Deutschland erwägt wegen eines neuen Streits mit der Türkei den Abzug der Bundeswehr-Soldaten vom Militärstützpunkt Incirlik. Von dem Stützpunkt aus beteiligt sich die Bundeswehr mit Aufklärungs-Tornados und Tankflugzeugen am Anti-IS-Kampf.

Berichte: Jared Kushner im Fokus von FBI-Untersuchungen
Trotzdem sei es für die Untersuchungsbehörden möglich, auch gegen jemanden Anklage zu erheben, der nicht ein solches "Target" ist. In der vergangenen Woche setzte das Justizministerium den früheren FBI-Chef Robert Mueller als Sonderermittler auf die Affäre an.

Other news