Schweinsteiger und Chicago feiern vierten Sieg in Serie

Chicago ist mit Bastian Schweinsteiger erfolgreich

Der Höhenflug von Chicago Fire in der nordamerikanischen Profiliga MLS hält unvermindert an, Bastian Schweinsteiger und Co. liefern weiter in Serie. Das Team aus Windy City gewann am 13. Spieltag gegen den FC Dallas 2:1 (2:1) und rückte mit 24 Punkten bis auf zwei Zähler an Spitzenreiter FC Toronto heran, der zwei Tage zuvor bei Ottawa Fury verloren hatte.

Durch den fünften Heimerfolg nacheinander festigte Chicago den zweiten Platz in der Eastern Conference.

Chicagos Serben-Knipser Nemanja Nikolic (29) erzielte mit seinem elften Saisontreffer nach nur drei Spielminuten die Führung.

Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste besorgte Roland Lamah (6.). Matchwinner für Fire war David Accam (9.).

Der Ex-Münchner Schweinsteiger spielte 90 Minuten durch und zog wie gewohnt im zentralen Mittelfeld die Fäden. "Es gibt natürlich noch einige Dinge zu verbessern, aber auch das werden wir machen".

Für Chicago geht es im nächsten Spiel in den US-Sonnenstaat Flordia. Danach (4. Juni) wartet das Aufeinandertreffen mit Orlando City um den ehemaligen brasilianischen Weltfußballer Kaká.

Related:

Comments

Latest news

"Das Schönste überhaupt": Fraile siegt beim Giro
Das Duo hielt sich bis 32 km vor dem Ziel an der Spitze, ehe es von einer über 20 Fahrer grossen Verfolgergruppe eingeholt wurde. Auch Tanel Kangert (Estland/Astana) befand sich in der "échappée" und rückte Bob Jungels bis auf 3 Sekunden auf den Pelz.

Berlin - Tag und Nacht: Muss Joe Möller zurück ins Gefängnis?
Warum Joe den Fremden attackiert, erfahren wir bei "Berlin - Tag und Nacht" ab 19 Uhr auf RTL 2. Doch die Freude währt anscheinend nich lang.

Russland: Berichte: Jared Kushner im Fokus von FBI-Untersuchungen
Die Ermittler sollen klären, ob es 2016 vor der US-Wahl Absprachen zwischen Russland und Trumps Wahlkampfteam gegeben hat. Mögliche Verstrickungen zwischen Trumps Team und Russland belasteten Trumps Präsidentschaft von Beginn an.

Region Stuttgart: Beginn der Warnstreiks im Einzelhandel
Die Gewerkschaft verlangt einen Euro mehr Stundenlohn und für Auszubildende 100 Euro monatlich mehr. Stuttgart Am Freitagmorgen haben Streiks im Einzelhandel in und um Stuttgart begonnen.

Tatverdächtige zu Bombendrohungen ermittelt
Als am Montag der Einsatzes zur erneuten Drohung gegen das Finanzamt lief, wurde die Wohnung der Tatverdächtigen durchsucht. In der polizeilichen Vernehmung gestand die 26-jährige Deutsche, die Taten begangen zu haben.

Other news