Computer-Ausfall Verspätungen und Chaos bei British Airways

British-Airways-Maschinen am Londoner Flughafen Heathrow

British Airways hat sich am Samstag gezwungen gesehen, wegen Computerproblemen alle verbliebenen Flüge ab London annullieren zu müssen. Einen Hackerangriff schloss British Airways zunächst aus. In Düsseldorf konnte eine Maschine nicht starten. In Hannover war der Abflug einer British-Airways-Maschine ungewiss, ebenso die Starts und Landungen weiterer Flüge.

Neben den genannten Flughäfen sind unter anderem auch die Airports Belfast, Rom, Malaga und Paris betroffen. Grund sei ein Systemausfall der IT-Technik, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete. In dem Tweet heißt es, das Problem bestehe weltweit. Wegen der Probleme strich die Fluglinie sämtliche Flüge ab London. Es gebe keine Hinweise darauf, dass es sich um einen Cyberangriff handle, teilte die Fluggesellschaft mit.

Die Webseite der Fluglinie war am Samstagmittag teilweise nicht erreichbar, es erschien eine Fehlermeldung - später war sie aber wieder aufrufbar. Vor Check-In-Schaltern am Londoner Flughafen Heathrow hätten sich lange Schlangen gebildet, so Passagiere.

"Wir haben alle Geräte zum Self-Check-in ausprobiert", sagt Terry Page, der einen Flug nach Texas gebucht hat, "bis auf eines hat keins funktioniert". Dieses Wochenende gilt in Großbritannien als reisestark, da dort am Montag Feiertag ist. Man arbeite an der Lösung des Problems, teilte die Airline laut dem Nachrichtensender BBC mit.

Related:

Comments

Latest news

Trump über "böse Deutsche" und ihre Autoverkäufe - und Dieselgate erreicht
Nach Informationen der " Süddeutschen Zeitung " bezeichnete Trump den deutschen Handelsüberschuss als "schlecht, sehr schlecht". Hintergrund des Streits: Die Exporte Deutschlands übersteigen die Importe seit Jahren deutlich.

Luftverkehr | British Airways streicht alle Flüge von Gatwick und Heathrow
Das Unternehmen entschuldigte sich auch auf Twitter für den Systemausfall und erklärte, an der Behebung der Probleme zu arbeiten. Reisende am Londoner Flughafen Heathrow berichteten von langen Schlangen an den Check-in-Schaltern und von verspäteten Flügen.

Hintermänner von Salman Abedi? Weitere Festnahmen nach Manchester-Anschlag
Vom Flug Abedis vergangene Woche von Düsseldorf nach Manchester berichteten das Magazin " Focus " und das ZDF. Besonders groß sei der Schaden, wenn Informationen inmitten einer Anti-Terror-Ermittlung gestreut würden.

Schrecklicher Unfall: Schlauchbootfahrer auf der Würm aufgespießt
Dadurch bohrte sich die Spitze des Stabes in die Brust des 23-Jährigen, was aufgrund der Strömung des Flusses verstärkt wurde. Aus Unachtsamkeit ließ der 23-Jährige das vordere Ende seines Stockes über dem erhöhten Bug aufliegen.

Wirtschaft | Merkel will beim Klimaschutz keine Kompromisse eingehen
Die anderen G-7-Staaten bekräftigen hingegen, die Verpflichtungen zur Verringerung der Treibhausgase schnell umsetzen zu wollen. Trump wiederum kündigte nach den Beratungen an, eine Entscheidung für oder wider Klimaabkommen in der nächste Woche zu treffen.

Other news