Motorsport: Räikkönen holt Pole Position in Monaco vor Vettel

Die Montreal Niederlage gegen Mercedes ändert nichts an Ferraris Favoritenrolle für Baku

Sebastian Vettel (Heppenheim) hat mit dem nächsten Streckenrekord seine Ambitionen auf die Pole Position beim Großen Preis von Monaco untermauert.

Sebastian Vettel steigt als klarer Favorit in die Qualifikation zum GP von Monaco.

Platz drei belegte Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas. Vierter wurde Red-Bull-Mann Max Verstappen (Niederlande/1:12,940), erst dahinter reihte sich Vizeweltmeister Hamilton (1:13,230) ein - mit mehr als acht Zehntelsekunden Rückstand auf Vettel. Pascal Wehrlein (Worndorf/1:15,291) wurde im Sauber 19. und damit Vorletzter. Der WM-Zweite Lewis Hamilton war überraschend als 14. schon im zweiten Durchgang gescheitert. Die Qualifikation steigt um 14 Uhr, der klassische GP von Monaco wird am Sonntag, um 14 Uhr gestartet. 2001 hatte Michael Schumacher zuletzt für die Italiener im Fürstentum gewonnen.

Die Wettfahrt um die Pole Position in Monaco ist für die Formel-1-Piloten fast wichtiger als das eigentliche Rennen. Wegen der kaum vorhandenen Überholchancen auf dem winkligen Kurs an der Côte d'Azur ist der Startplatz entscheidender als auf jeder anderen Strecke des Kalenders. Die kürzeste und langsamste Strecke des Jahres stellt hohe Ansprüche an Konzentration und Reaktionsfähigkeit der Fahrer. Gerade in der Hektik der Qualifikation ist es für die Piloten oft schwer, eine freie Runde für eine Topzeit zu erwischen.

Related:

Comments

Latest news

Festnahmen und Sprengsatzfund nach Manchester-Anschlag
Die Polizei geht davon aus, dass Abedi kein Einzeltäter war , sondern dass ein ganzes Terrornetzwerk hinter der Bluttat steckt. Bis Donnerstag waren im Zusammenhang mit dem Attentat insgesamt zehn Personen in Großbritannien und Libyen festgesetzt worden.

Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Das Unternehmen entschuldigte sich über Twitter bei seinen Kunden: "Wir versuchen, die Probleme so schnell es geht zu beheben". Der Londoner Airport Heathrow teilte mit, gemeinsam mit British Airways an einer Lösung des Problems zu arbeiten.

Gefechte zwischen rivalisierenden Milizen in Libyen
Die Einheitsregierung war unter UN-Vermittlung gebildet worden, konnte ihren Einfluss bisher aber kaum über Tripolis ausdehnen. In dem nordafrikanischen Land herrscht seit dem Sturz von Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 Bürgerkriegschaos.

Mark Hamill: 50 Wochen Diät für Mini-Szene in "Star Wars 7"
Allerdings scheint er mit seiner Geschichte nicht nur auf Gegenliebe gestoßen zu sein, denn Mark Hamill war offensichtlich auf die Handlung nicht gut zu sprechen.

Beinahe-Notlandung: Passagier löste mit Zigarettenkippe Feuer im Flugzeug aus
Die Besatzung an Bord schaffte es zunächst nicht, das Feuer zu löschen und der Pilot wollte bereits eine Notlandung durchführen. Ein Passagier, der für einen Rettungsdienst arbeitet, half anschließend beim Löschen der Flammen.

Other news