Tennis: Mischa Zverev und Stebe in Genf im Viertelfinale

Mischa und Alexander Zverev bestreiten Davis-Cup-Doppel

Der 32-jährige Stan Wawrinka setzte sich im Halbfinal in 99 Minuten 6:3, 7:6 (7:4) gegen den Russen Andrej Kusnezow (ATP 85) durch.

Wawrinka, der seit dem Start der Sandsaison seine Form sucht, hatte zu Beginn viel Mühe mit dem 1,98-m-Riesen aus Kalifornien. 2015 gewann er nach seiner ersten Teilnahme am Geneva Open in Frankreichs Hauptstadt gar den Titel.

Wawrinka tat sich im ersten Satz gegen den unkonventionell spielenden Zverev schwer.

Im zweiten Satz vergab Zverev im ersten Spiel zwei Breakchancen und geriet anschließend 0:3 in Rückstand, den er nicht mehr aufholen konnte. Wawrinka wehrte sie alle mit dem Aufschlag ab. Final auf der Tour besser. "Ich spielte aggressiver und näher an die Linien", erklärte Wawrinka.

Zverev, der zuvor bei den Masters-Turnieren in Rom und Madrid jeweils an seinen Auftakthürden scheiterte, war durch einen 6:1, 6:4-Erfolg gegen seinen Landsmann Louls Wessels (Bielefeld, Nummer 516 der Weltrangliste) in das Hauptfeld der mit 540.310 US-Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung eingezogen. Gegen Wawrinka hatte er das letzte Direktduell im vergangenen Oktober bei den Swiss Indoors in Basel für sich entschieden. Im letzten Jahr standen sich die beiden innert weniger Wochen in Indian Wells und Miami zweimal gegenüber - mit je einem Sieg.

Der Hamburger gewann am Donnerstag die Viertelfinal-Partie gegen den an Position fünf gesetzten US-Amerikaner Steve Johnson mit 6:4, 7:5. Der ältere Bruder von Alexander Zverev erwies sich dann auch als hartnäckiger Widersacher.

Related:

Comments

Latest news

Auch G-7-Gipfel droht ein Debakel
US-Präsident Donald Trump will erst in der kommenden Woche über den Verbleib seines Landes im Klimaabkommen von Paris entscheiden. Zudem sollen die Finanzierungsquellen von Terroristen trockengelegt werden. "Der Terrorismus steht ganz oben auf der Liste".

Ökumenischer Gottesdienst vor Pokalfinale in Berlin
Zu dem Gottesdienst waren Vertreter des Deutschen Fußballbundes (DFB), Fans und freiwillige Helfer erwartet worden. Borussia Dortmund steht zum vierten Mal in Folge im DFB-Pokalfinale in Berlin.

Trump bezeichnet die Deutschen als "böse, sehr böse"
Vielleicht wusste Trump jedoch auch einfach, dass sich halb Europa ob der Tusk-Juncker-Verwechslung über ihn lustig gemacht hatte. Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn verkündet, Trump habe nicht gesagt, dass er ein Problem mit Deutschland habe.

Schwerer Unfall auf der B3 bei Jesberg
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Er zog sich schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber nach Kassel verbracht.

Lottozahlen vom Samstag (27.05.2017)
Sie haben gewonnen, wenn Sie mindestens zwei Gewinnzahlen und die Superzahl richtig getippt haben. Die Gewinnsumme beträgt 50 Prozent des Spieleinsatzes und verteilt sich auf neun Gewinnklassen.

Other news