Wanne-Eickel: Polizei sucht Täter, der 14-Jährigen Treppe hinuntergestoßen hat

Die Polizei fahndet nach diesem jungen Mann, der einen 14-Jährigen eine Treppe hinuntergestoßen haben soll und zwei weitere Teenager geschlagen hat.

Wanne-Eickel. Nach einem Streit im Hauptbahnhof von Wanne-Eickel ist ein 14-Jähriger eine Treppe hinuntergestoßen worden.

Die Vorfälle geschahen am 11. Januar gegen 20.15 Uhr im Bereich des Gleises 7. Er ist etwa 1,75 Meter groß und schlank.

Die Polizei hatte am Dienstag nach richterlichem Beschluss eine Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet.

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person oder kann Angaben zur Identität machen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0234 909 8510 (außerhalb der Geschäftszeiten -4441) entgegengenommen.

Related:

Comments

Latest news

Hunderte Palästinenser in israelischer Haft beenden Hungerstreik
Im Westjordanland ist es zu Zusammenstössen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften gekommen. Dauerhafter Frieden zwischen Israelis und Palästinensern? Doch sein Besuch vor Ort war eine Luftnummer.

Schweres French-Open-Los für Thiem
Tomic ist sicher kein einfaches Los, von dem her, auch wenn es banal klingt, konzentrier ich mal auf das Match", sagt Thiem. Das gleiche gilt für seine Landsfrau, die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber .

Trump gegen alle anderen
Trump hatte die Nato im Wahlkampf immer wieder kritisiert und die Zukunftsfähigkeit des Bündnisses in Frage gestellt. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hatte zuvor erklärt, es gebe kein "apodiktisches Zwei-Prozent-Ziel".

Im Alter von 87 Jahren Bekannter Kinder- und Jugendbuchautor Willi Fährmann
Die Fluchtgeschichte geht auf die Erinnerungen des Sohnes der Familie, der aus dem Heimatort von Fährmanns Vater stammte, zurück. Ende der 80er-Jahre erschien mit "Siegfried von Xanten " und "Kriemhilds Rache" seine Nacherzählung des "Nibelungenlieds".

Urteil - Brite raucht auf Flugzeugtoilette - neuneinhalb Jahre Haft
Die Kippe warf er dem Bericht zufolge noch glühend in den Müllbehälter mit den Papiertüchern und löste damit ein Feuer aus. Ein Passagier, der für einen Rettungsdienst arbeitet, half anschließend beim Löschen der Flammen.

Other news