Wolfsburgs Guilavogui und Braunschweigs Kumbela angeschlagen

Eintracht Braunschweig schimpft über Schiri und nasse Kabine beim VfL Wolfsburg

Nach Wolfsburgs "Watergate" und dem groben Fehler von Schiedsrichter Sascha Stegemann könnte bei Eintracht Braunschweig die Motivation für das Relegations-Rückspiel größer nicht sein.

Im Nachbarschaftsduell beim VfL nun entschied Stegemann mit einem fatalen Fehler das Spiel zugunsten des VW-Clubs. Seine Begründung überrascht allerdings etwas.

Das erste Relegationsspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig stand ganz unter dem Zeichen eines falschen Elfmeterpfiffs. Das gab Trainer Andries Jonker einen Tag nach dem 1:0 im Hinspiel durch den umstrittenen Handelfmeter durch Gomez (35.) bekannt. Dieser äußerte sich auch zum Spiel auf seiner offiziellen Facebook Seite: "Vielen vielen Dank für die mega Unterstützung in Wofslburg".

Braunschweigs Gustav Valsvik hatte den Ball aus kürzester Distanz an den Arm gebolzt bekommen - ausweichen unmöglich.

Eintracht Braunschweig schimpft über Schiri und nasse Kabine beim VfL Wolfsburg
Tosten Lieberknecht kommentiert eine Entscheidung des Schiedsrichters gestenreich

Im Spiel hatte Stegemann das Handspiel als absichtlich bewertet - eine Einschätzung, die er nach Ansicht der Kamerabilder revidierte. "Insbesondere die Kameraperspektive von hinten zeigt, wie der Arm nach hinten wegschwingt", erkannte Stegemann anschließend. "Wenn ich jetzt die Fernsehbilder sehe und alle zur Verfügung stehenden Perspektiven auswerte, dann muss man sagen, dass es besser gewesen wäre, auf den Pfiff zu verzichten", sagte der Referee bei Sky.

Vor dem Elfmeterpfiff hatte der Unparteiische zudem ein klares Handspiel von Gomez selbst im Eintracht-Strafraum übersehen. "Jeder hat gesehen, dass das Hand war. Die ganze Saison. Deswegen hasse ich die Relegation", schrie Lieberknecht.

Vielleicht, weil sie keineswegs so eindeutig war, wie sie auf TV-Bildern scheint. Das Rückspiel findet am Montag (20.30 Uhr/ARD und Sky) beim Zweitligisten statt.

Related:

Comments

Latest news

Titel-Sehnsucht: BVB und Eintracht hoffen auf Pokaltriumph
Dass der BVB anders als in den vergangenen Jahren der Favorit sein wird, verändert nichts an der Ausgangssituation, meint Sahin. Mit großer Zuversicht hat sich die Mannschaft von Borussia Dortmund am Freitagmittag auf den Weg nach Berlin gemacht.

Telekom-Angebot illegal? | Verbraucherschützer fordern Ende von "StreamOn"
Zero-Rating-Angebote stünden dem eher entgegen, denn sie machten teure Angebote mit begrenztem Datenvolumen attraktiver. Das StreamOn-Angebot der Deutschen Telekom verstößt gegen die Regeln der Netzneutralität.

Life is Strange 2 - Fortsetzung bestätigt, Special Message vom Entwickler
Jedoch stellt man klar, dass das nächste " Life is Strange " in keinster Art und Weise auf der E3 2017 vertreten sein wird. Neben dem neuen Life is Strange , sind die Entwickler zudem mit dem neuen Action-Rollenspiel Vampyr beschäftigt.

Umbau des Olympiastadions - Bolt: "Wäre eine große Schande"
Auf der dortigen Laufbahn hatte Bolt bei der WM 2009 die aktuellen Weltrekorde über 100 und 200 Meter aufgestellt. Doch "seine" blaue Tartan-Bahn soll aus dem Berliner Olympiastadion herausgerissen werden.

Weitere Festnahme in Manchester nach Terroranschlag
Ein 16-Jähriger aus dem Vorort Withington und eine 34-Jährige aus dem Stadtteil Blackley seien inzwischen wieder auf freiem Fuss. Britische Sicherheitsbehörden haben nach Regierungsangaben in den vergangenen vier Jahren 18 geplante Terroranschläge vereitelt.

Other news