Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg wird erneut Vater

Formel-1-Ruheständler

Der 31-Jährige und seine Frau Vivian erwarten ihr zweites Kind. "Wir freuen uns tierisch! Es ist das größte Geschenk, zusammen neues Leben zu schenken", sagte Rosberg der "Bild am Sonntag".

Die Rosbergs wurden kürzlich vor dem Princess-Grace-Hospital in ihrer Wahlheimat Monaco gesehen, mit eindeutigem Lächeln im Gesicht und Hand auf dem vermeintlichen Babybauch.

Seit seinem Rücktritt von seiner Formel-1-Karriere im November 2016 weiß der ehemalige Mercedes-Fahrer die Zeit mit seiner Familie umso mehr zu schätzen. "Dafür bin ich unendlich dankbar". Er und Vivian wurden kürzlich vor dem Princess-Grace-Hospital in Monaco gesichtet. Das wird sich beim zweiten Kind ändern: "Es ist ein sehr schöner Zeitpunkt, da wir durch mein Karriereende mehr Zeit zusammen haben werden als Familie. Ich bin gespannt, was es bereit hält für mich", erklärte Nico Rosberg damals. "Zwei Kinder zu haben, wird total spannend", verriet der werdende Papa gegenüber "Gala".

Im Februar 2015 hatten die beiden verkündet, dass sie Kind Nummer eins, Alaia, erwarten würden.

Related:

Comments

Latest news

Ägypten: Dutzende Tote bei Angriff
Es gebe keinen Unterschied zwischen dem Terror, der Ägypten getroffen habe, und dem Terror, der andere Staaten getroffen habe. Bilder des Tatorts, die im Fernsehen veröffentlicht wurden, zeigten den zerstörten Bus mit zahlreichen Einschusslöchern.

Mord an deutscher Frau in Kabul weiter ungeklärt
Sicherheitsexperten aus der NGO-Szene halten es für möglich, dass die Täter zu Kabuls gefährlicher Kidnapping-Mafia gehörten. Nach Angaben des zuständigen Gouverneurs hatten die Islamisten gleichzeitig mehrere Polizeiposten angegriffen.

Tennis-Masters in Rom
Mit Blick auf einen möglichen Grand-Slam-Erfolg noch in diesem Jahr fügte er hinzu: "Ich sage: Nichts ist unmöglich". Derweil ist Andrea Petkovic ist auch beim Tennis-Turnier in Straßburg gleich in der ersten Runde ausgeschieden.

Klima-Streit mit USA überschattet G7-Gipfel
Ferner ist von "offenen Märkten", "freiem" und "fairem" Handel die Rede, der von "gegenseitigem Interesse" geprägt sein soll. Er hat unter anderem Deutschland, Japan und China wegen deren Überschüssen in der Handelsbilanz mit den USA angegriffen.

Beim GTI-Treffen - Schüsse aus Auto in Velden: 25-Jähriger angezeigt
Der Mann gab zu, zur besagten Zeit durch Velden gefahren zu sein und die Pistole aus dem Autofenster gehalten zu haben. Er gab vorerst an, die auf ihn angemeldete Pistole "Glock 21" befinde sich an seinem Hauptwohnsitz im Burgenland.

Other news