Galatasaray Istanbul benennt Stadion um

Auch der türkische Fußballverband folgte der Aufforderung und passte auf seiner Webseite die Namen von mehreren Spielstätten

Der türkische Fußball-Rekordmeister Galatasaray Istanbul benennt sein Stadion auf Druck des Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan um.

Erdogan hatte verfügt, dass Stadien in der Türkei künftig nicht mehr "Arena" heißen dürfen. So soll der neue Name "Ali Sami Yen Spor Kompleksi Türk Telekom Stadion" heißen.

Dies bestätigte Clubpräsident Dursun Özbek am Samstag.

Präsident Erdogan sagte, er habe dem Sportminister eine entsprechende Anordnung erteilt. Erdogan verwies zudem auf die Rolle von Arenen im alten Rom, wo Menschen um ihr Leben kämpfen mussten und zerfleischt worden seien.

Galatasaray Istanbul streicht "Arena" aus dem Namen seiner Spielstätte.

Betroffen sind mehrere große Stadien in der Türkei: Etwa die Vodafone-Arena und die Türk-Telekom-Arena in Istanbul, die Heimat der Erstliga-Fußballclubs Besiktas und Galatasaray sind.

Göksel Gümüsdag, der Präsident des Tabellenzweiten Basaksehir und gleichzeitig Chef der türkischen Clubvereinigung, sagte: "Wir denken, dass es richtig ist, dass unsere Stadien mit türkischen Wörtern in Verbindung gebracht werden".

In der Türkei gibt es bereits die ersten Reaktionen auf die Verfügung des türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan bezüglich Stadionnamen. Doany teilte per Twitter mit, dass man den Aufruf des Staatspräsidenten unterstütze.

Related:

Comments

Latest news

Ramadan 2017: Beginn und Ende des Fastenmonats - so lauten die Regeln
Die Aufnahme von Speisen und Getränken ist im Ramadan auf die Zeit zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang beschränkt. Wer muss fasten? Und welche Ausnahmen gibt es? Das Fasten im Ramadan ist für Muslime eine der fünf Säulen des Islam .

Polizei veröffentlicht Bilder von Manchester-Attentäter
In Großbritannien wurden elf Personen festgenommen, darunter auch Ismail, ein weiterer, 24 Jahre alter Bruder des Attentäters. Der oberste britische Terror-Ermittler Mark Rowley sagte, "mehr Festnahmen und mehr Durchsuchungen" seien wahrscheinlich.

Tödlicher Unfall: Betonmischer erfasst Fußgänger
In der Ortsmitte von Dinkelscherben hat sich am Dienstagmorgen ein tödlicher Unfall ereignet. In Dinkelscherben lief ein 68-Jähriger am Dienstag laut Polizei unvermittelt auf die Straße.

Fehlendes Bauteil legt BMW-Produktion in Leipzig lahm
München/Leipzig - Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum teilweisen Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Dort muss BMW mehr als 45.000 Autos reparieren, weil sich Türen während der Fahrt öffnen könnten.

Deutsche U20 als Gruppendritter im WM-Achtelfinale
Deutschland hatte sich am Freitag zum Abschluss der Vorrunde zu einem 3:2 (2:0) gegen Vanuatu gemüht. Im zweiten Spiel der Gruppe B besiegte Venezuela Mexiko 1:0 und wurde damit Gruppenerster.

Other news