Homophober Angriff in Berlin-Neukölln Familie beleidigt und attackiert

Die Polizei Berlin meldet wieder einen homophoben Angriff auf einen schwulen Mann.

Aus einer Gruppe von Frauen, Kindern und Männern heraus ist ein Mann am Freitagnachmittag in Neukölln homophob beleidigt und angegriffen worden.

Die Frauen und Kinder hätten ihn wegen seiner sexuellen Orientierung und wegen eines an einer Halskette getragenen Kreuzes beschimpft, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Männer sollen ihn dann geschlagen, getreten und ihm einen Finger umgeknickt haben. Das Opfer konnte sich in einem Lokal in Sicherheit bringen. Der 35-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Ermittlungen hat der polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernommen.

Related:

Comments

Latest news

Unfälle | Zwei Menschen werden bei Frontalzusammenstoß getötet
Die Polizei berichtet, dass sich der Unfall um 11.50 Uhr auf der Landesstraße 318 zwischen Montabaur und Großholbach ereignet hat. In der Rechtskurve an einer Steigung sei er auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert.

Finaltag der Amateure: Diese Mannschaften stehen im DFB-Pokal 2017/18
Eine weitere Überraschung schaffte indes Oberligist SV Morlautern, der den Regionalligisten Wormatia Worms mit 2:1 (0:1) düpierte. Der FC Energie Cottbus löste seine Pflichtaufgabe beim 2:0 (1:0) im Regionalliga-Duell mit dem FSV Luckenwalde dagegen souverän.

Todesfall in Bickendorf: Kölner stirbt nach Widerstand gegen die Polizei
Sie werden automatisch in unser System übernommen und von uns nicht redaktionell bearbeitet. Daraufhin sei der 53-Jährige "mit einfacher körperlicher Gewalt" gefesselt worden.

Libysche Dschihadistengruppe Ansar al-Scharia löst sich auf
Kairo - Die mit al-Kaida verbundene libysche Islamistengruppe Ansar al-Scharia hat ihre Selbstauflösung bekanntgegeben. Dabei sei auch die gesamte Führung der Gruppe getötet worden , darunter bereits Ende 2014 ihr Anführer Mohamad Asahawi.

Hockey - Bundesliga: Hockey-DM: Köln und Uhlenhorst greifen nach dem Triple
Die Mannheimer hatten das erste Halbfinale mit 4:3 (1:1, 0:1) nach Penaltyschießen gegen Uhlenhorst Mühlheim gewonnen. Dafür müssen sie in der Vorschlussrunde wie im Vorjahr den Harvestehuder THC Hamburg aus dem Weg räumen.

Other news