Anleger in Asien reagieren enttäuscht auf Opec-Entscheidung

Asiatische Börsen enttäuscht über Opec Entscheidung Bild AFP

Die Anleger in Asien haben enttäuscht auf die Entscheidung der Opec zur Drosselung der Ölförderung reagiert. Die Opec und ihre Partner, darunter Russland, hätten der Übereinkunft zugestimmt, teilte der zuständige Minister von Ecuador am Donnerstag in Wien mit.Die Ölminister der 13 Staaten des Ölkartells kamen dort zu ihrer halbjährlichen Konferenz zusammen.

Die Opec und mehrere Nicht-Mitglieder hatten im Herbst eine Kürzung der Fördermenge auf 1,2 Millionen Barrel pro Tag beschlossen, um den Rohölpreis zu stabilisieren. Vielen geht das aber nicht weit genug, sie hatten auf eine Verlängerung um ein Jahr oder eine noch stärkere Kürzung der Fördermenge gehofft. Eine Verlängerung von neun Monaten sei in den Preisen schon berücksichtigt. Gegen Mittag kostete ein Barrel der Sorte Brent in London 51,80 Dollar, das waren 34 Cent mehr als bei Börsenschluss am Donnerstag. In New York fiel US-Leichtöl WTI um 1,66 Dollar auf 49,70 Dollar.

An der Börse in Tokio schloss der Leitindex Nikkei am Freitag 0,64 Prozent im Minus, die Finanzplätze in Hongkong und Shanghai schlossen letztlich leicht im Plus. In Europa öffneten die Börsen weitgehend stabil. Das Land Äquatorialguinea, das sich bereits an dem vorherigen Abkommen beteiligt hatte, wurde offiziell in die Opec aufgenommen, damit hat die Organisation derzeit 14 Mitglieder.

Related:

Comments

Latest news

Merkel betrachtet USA nicht mehr als verlässlichen Partner
Die Isolation der USA in dieser Frage wurde auch in der Abschlusserklärung klar benannt, was ungewöhnlich für die G7 ist. Dabei gab sie einem guten Verhältnis zu Frankreich unter dem neuen Präsidenten Emmanuel Macron eine besondere Bedeutung.

Merkel betrachtet USA nicht mehr als verlässlichen Partner
Dabei maß sie einem guten Verhältnis zu Frankreich unter dem neuen Präsidenten Emmanuel Macron eine besondere Bedeutung bei. Fast zeitgleich zu Merkels Rede in München meldete sich US-Präsident Donald Trump zu Wort: "Just returned from Europe".

Konflikte | Seoul: Nordkorea feuert erneut Rakete ab
Die kommunistische Führung von Machthaber Kim Jong Un versucht, eine Langstreckenrakete mit nuklearem Sprengkopf zu entwickeln. Zuletzt hat US-Präsident Donald Trump Nordkorea beim G7-Gipfel in Italien als "Weltproblem" bezeichnet, das gelöst werde.

Fußball: Totti verabschiedet sich mit Last-Minute-Sieg und Champions-League
Zehntausende werden sich dann von ihrem Idol verabschieden, ganz Rom bereitet sich auf einen tränenreichen Abschied vor. Dries Mertens, mit nunmehr 28 Treffern zweitbester Serie-A-Schütze, brachte die Neapolitaner in Führung (36.).

Eigentor rettet PSG : Paris Saint-Germain zum elften Mal Cupsieger
PSG hat beim 1:0-Sieg im Finale gegen Angers aber Glück: Erst ein Eigentor von Issa Cissokho in der 91. Dazu traf Angers-Spieler Romain Thomas bei einem Klärungsversuch den Pfosten des eigenen Tores.

Other news