British Airways Flugbetrieb in London startet nach IT-Panne

British-Airways-Maschinen am Londoner Flughafen Heathrow

Eine schwere Computerpanne hat bei der Fluggesellschaft British Airways weltweit zu Ausfällen und Verspätungen geführt. Wie ein Sprecher des Flughafens sagte, wurden am Samstag zwei Abflüge nach London-Heathrow gestrichen.

Eine schwere Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways am Wochenende weltweit beeinträchtigt. So sollte der Betrieb am Londoner Flughafen Gatwick nahezu nach dem üblichen Plan stattfinden, wie die Fluggesellschaft mitteilte. Das Unternehmen führte dies auf ein Problem mit der Stromversorgung zurück. Es gebe hingegen keine Hinweise auf einen Cyber-Angriff. Ein Problem in der Stromversorgung hatte den Systemausfall wohl verursacht.

Nach massiven Flugstreichungen wegen Computerproblemen hat British Airways (BA) für diesen Sonntag eine weitgehende Normalisierung in Aussicht gestellt. Auch von zahlreichen anderen Flughäfen wurden Verspätungen der British-Airways-Maschinen gemeldet.

British Airways bat Flugreisende, sich im Internet über den Status ihrer Flüge zu informieren. Ihr umgebuchter Flug nach Venedig, der am Abend hätte starten sollen, sei allerdings auch wieder gestrichen worden. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft, Alex Cruz, der britischen Nachrichtenagentur PA. Da dieses Wochenende in Großbritannien wegen eines Feiertages am Montag als besonders reisestark gilt, dürften die Zahlen in die Tausende gehen. Wie es vom Airport Heathrow über Twitter hieß, hatten einige Passagiere Schwierigkeiten, ihr Gepäck zurückzubekommen. IT-Fachleute des Unternehmens seien "unermüdlich" damit beschäftigt, das Problem zu lösen. "British Airways hat unsere Flitterwochen ruiniert".

In Deutschland berichteten die Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Hannover von Verspätungen und Flugausfällen.

Von der Panne betroffen waren auch sämtliche Check-in-Systeme und das Kundencenter der Fluglinie. Den Passagieren versprach Cruz die kostenlose Umbuchung ihrer Flüge oder die volle Erstattung des gezahlten Flugpreises.

Bildlegende: Es ist nicht das erste Mal, dass British Airways mit technischen Problemen zu kämpfen hat. In sozialen Netzwerken äußerten sie ihre Wut und Enttäuschung über die Panne.

Viele Nutzer schrieben von einer "totalen Blamage".

Related:

Comments

Latest news

Schon 100 Tote bei Kämpfen mit Islamisten auf Philippinen
Zudem wurden zwei tote Zivilisten in einem zwischenzeitlich von den Aufständischen besetzten Krankenhaus entdeckt. Dass Duterte nun gleich das Kriegsrecht auf der gesamten Insel Mindanao verhängt hat, irritiert viele Beobachter.

Bremen atmet auf | Vermisster Steven (11) wieder da
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421/3613888 oder jede andere Polizeidienststelle. Aufgrund der labilen Gesundheit des Jungen bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche.

Steinbrück rät SPD: Thema Gerechtigkeit allein reicht nicht
Kurios." Auch der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth ( SPD ), griff Steinbrück an: "Das ist mies. "Charakterlich. Die Genossen seien "häufig zu verbiestert, wahnsinnig überzeugt von der eigenen Mission", sagte er in der "FAS".

Steinbrück rät SPD: Konzentration auf Gerechtigkeit reicht nicht
Demnach soll dieser gesagt haben: Steinbrück sei "ein Spießbürger, der versucht, sich einen intellektuellen Anstrich zu geben". Ein anderes Arbeitsfeld, das Martin Schulz im Falle eines Wahlsieges angehen möchte, ist die schlechtere Bezahlung von Frauen.

Frankreich: Goldene Palme in Cannes für schwedische Satire "The Square"
Darüber hinaus gehörte die Regisseurin Maren Ade ("Toni Erdmann") zur internationalen Jury. Der Preis der Jury ging an den Film "Loveless" des russischen Regisseurs Andrej Swjaginzew.

Other news