Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb

British-Airways-Maschinen am Londoner Flughafen Heathrow

Tausende Passagiere waren betroffen.

Auch zu Wochenbeginn müssen Flugreisende in Grossbritannien noch mit vereinzelten Behinderungen wegen des Computerproblems bei British Airways rechnen. Zudem starteten drei Flüge nach London-Heathrow verspätet aus Hamburg. Das waren ungefähr 60. An vielen Flughäfen kam es zu Ausfällen und Verspätungen.

Wegen einer IT-Panne bei Großbritanniens größter Fluglinie wurden weltweit viele Flüge gecancelt. Das Unternehmen selbst war allerdings über seine Homepage teilweise nur schwer und in bestimmten Bereichen gar nicht mehr zu erreichen. "Ich weiß, dass das eine schreckliche Zeit für die Kunden war", sagte Cruz am Sonntag. Zuletzt warnte British-Airways-Chef Alex Cruz über Twitter die Passagiere davor, zu früh an den Flughafen zu kommen: Erst 90 Minuten vor Abflug dürften die Reisenden die überfüllen Abflughallen betreten. Später wurden auch die übrigen Verbindungen des Tages gestrichen. Auch in europäischen Städten wie Rom, Mailand, Málaga, Prag und Stockholm gab es Verspätungen. Hinweise auf einen Hackerangriff gebe es nicht.

Die Airline geht derzeit als Ursache für das Chaos nicht von einem Hacker-Angriff aus und betonte mehrfach, man arbeite an den Problemen. Von der Panne waren auch die Unternehmenswebsite und die Callcenter betroffen.

Für den Sonntag kündigte die Gesellschaft eine allmähliche Normalisierung des Flugverkehrs an. "Wir beabsichtigen einen fast normalen Flugplan für Flüge von Gatwick und die Mehrheit des Angebots in Heathrow", teilte sie mit. Betroffene Kunden machten ihrem Ärger in den sozialen Netzwerken Luft. Passagiere wurden gebeten, sich bei Buchungen nach 18.00 Uhr über im Internet über den Status ihrer Flüge zu informieren, bevor sie zum Flughafen fahren. Andere schrieben, die App von British Airways und der Check-In funktionierten nicht.

Gravierende Computer-Probleme haben die Reisepläne von zahlreichen Kunden der größten britischen Fluggesellschaft British Airways am verlängerten Ferienwochenende durchkreuzt. Weltweit kam es am Samstag zu Flugausfällen und Verspätungen, auch am Sonntag lief der Betrieb nur holprig - ausgerechnet an den Tagen, an denen viele Menschen in Großbritannien in den Urlaub aufbrechen wollten: An diesem Montag ist dort Feiertag.

Related:

Comments

Latest news

Der Sport-Tag: Leipzig-Star Sabitzer fällt verletzt wochenlang aus
Leipzig - Offensivspieler Marcel Sabitzer vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hat sich eine Verletzung am Oberarm zugezogen. Juni in Dublin gegen Irland. ÖFB-Teamchef Marcel Koller hat den Linzer Florian Klein (bisher VfB Stuttgart) nachnominiert.

Fortuna Düsseldorf: Alexander Madlungs Vertrag wird nicht verlängert
Düsseldorf - Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf und Ex-Nationalspieler Alexander Madlung gehen künftig getrennte Wege. Berater Uwe Kathmann bestätigte zuletzt gegenüber FT, dass Madlung über sein Karriereende nachdenkt.

Deutschland: Bericht: Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz
Facebook wehrt sich laut "Wirtschaftswoche" gegen den Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas gegen Hass und Hetze im Netz. Das geplante Gesetz sieht vor, dass offenkundig strafbare Inhalte innerhalb von 24 Stunden gelöscht werden sollen.

Wolfsburg in Relegation nach 1:0 mit guter Ausgangsposition
Mindestens drei Fußballfans seien am Donnerstagabend leicht verletzt worden, teilte die Polizei Wolfsburg am Freitag mit. Die Reserve der Wolfsburger, denen nach 20 Bundesliga-Jahren der Abstieg droht, erscheint etwas dünn.

Dortmund und Frankfurt droht Pyro-Ärger
Grund hierfür waren damals nach Urteil des Sportgerichts vor allem "Spruchbänder mit verunglimpfenden und diffamierenden Inhalten".

Other news