Diane Kruger in Cannes geehrt - Goldene Palme für Schweden

Diane Kruger und Fatih Akin in Cannes

Kurz waren internationale Filmgrößen über den roten Teppich flaniert, darunter die deutsche Schauspielerin Diane Kruger, der französische Regisseur Robin Campillo sowie seine russischen und britischen Kollegen Andrej Swjaginzew und Lynne Ramsay. "Ich bin unheimlich stolz und freue mich so, dass ich den Preis für meinen ersten deutschen Film bekommen habe", sagte der in Niedersachsen geborene Hollywoodstar in Cannes.

Schauspielerin Diane Kruger hat die Jury überzeugt.

Der deutsche Regisseur Fatih Akin hat mit seinem NSU-Drama ein sehr persönliches Anliegen verfolgt.

Die Goldene Palme für den besten Film ging überraschend an die bissige Gesellschaftssatire "The Square" des Schweden Ruben Östlund. Es war ihre erste grosse Rolle in einer deutschen Produktion. Zu ihrer Rolle in Akins Film hatte sie indes zuletzt gesagt, der Film habe ihr "Leben verändert". Regisseur Ruben Östlund zeigte sich bei der Preisverleihung am Sonntagabend überrascht von der Auszeichnung mit dem Hauptpreis.

Die Goldene Palme geht an ... Weit oben in der Zuschauergunst liegt darüber hinaus das bewegende Drama "120 battements par minute" über den Kampf von Aids-Aktivisten in Frankreich. Für die beste Regie vergab die Jury den Preis an die US-Amerikanerin Sofia Coppola für ihr Historienstück "Die Verführten". Ihr Hauptdarsteller Joaquin Phoenix wurde als bester Schauspieler geehrt. Diane Kruger spielt eine Frau, die bei einem Bombenanschlag in Hamburg ihren Mann und ihren Sohn verliert.

Related:

Comments

Latest news

Frankreich: Goldene Palme in Cannes für schwedische Satire "The Square"
Darüber hinaus gehörte die Regisseurin Maren Ade ("Toni Erdmann") zur internationalen Jury. Der Preis der Jury ging an den Film "Loveless" des russischen Regisseurs Andrej Swjaginzew.

Deutschland: Bericht: Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz
Facebook wehrt sich laut "Wirtschaftswoche" gegen den Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas gegen Hass und Hetze im Netz. Das geplante Gesetz sieht vor, dass offenkundig strafbare Inhalte innerhalb von 24 Stunden gelöscht werden sollen.

Merkel zweifelt nach G7-Krise an Verlässlichkeit der anderen
Die G7 hätten keinerlei konkrete Hilfszusagen gemacht, um Fluchtursachen zu bekämpfen, kritisierte die Organisation One. Am Samstagnachmittag protestierten rund 2000 Globalisierungskritiker nahe dem Gipfelort gegen die Politik der G7.

Jubel in Cannes: Kruger für Akins Drama geehrt
Sie war als Favoritin gehandelt worden: Diane Kruger nimmt in Cannes den Preis als beste Schauspielerin entgegen. Zu ihrer Rolle in Akins Film hatte sie indes zuletzt gesagt, der Film habe ihr "Leben verändert".

SPD zofft mit sich selbst: Stegner geht auf Steinbrück los
In seiner 70-minütigen Rede machte Schulz deutlich, dass die soziale Gerechtigkeit sein zentrales Wahlkampfmotiv bleibt . Der ganze Zorn der Partei richtet sich gegen einen Mann, mit dem viele in der SPD nie warm wurden: Peer Steinbrück.

Other news