Eigentor rettet PSG : Paris Saint-Germain zum elften Mal Cupsieger

Auch beim französischen Pokalfinale gab es eine Schweigeminute für die Opfer von Manchester

Paris Saint-Germain hat zum elften Mal den französischen Fußball-Cup gewonnen und ist nun alleiniger Rekordhalter vor Olympique Marseille.

PSG hat beim 1:0-Sieg im Finale gegen Angers aber Glück: Erst ein Eigentor von Issa Cissokho in der 91. Minute beschert den Parisern den Triumph. Dazu traf Angers-Spieler Romain Thomas bei einem Klärungsversuch den Pfosten des eigenen Tores.

Julian Draxler im Stade de France in Saint-Denis.

Paris Saint-Germain hatte in dieser Saison schon den Ligacup für sich entschieden, klassierte sich in der Meisterschaft aber hinter Monaco lediglich als Zweiter.

Related:

Comments

Latest news

Islamischer Fastenmonat Ramadan beginnt am Samstag
Auch die Einladungen an Nicht-Muslime zum gemeinsamen Fastenbrechen sei zu einem guten Brauch geworden, sagte Mazyek. Traditionell werden in der Fastenzeit Verwandte, Freunde und Bedürftige zum " Iftar " (Fastenbrechen) eingeladen.

Landa gewinnt 19. Etappe: Dumoulin verliert Trikot - Jetzt Quintana beim Giro
Mit Dumoulin triumphierte erstmals seit 1980 wieder ein Niederländer in einer der drei grossen Rundfahrten über drei Wochen. Dumoulin, der die erste große Attacke zur Rennmitte noch abwehren konnte, hofft jetzt auf das Zeitfahren am Sonntag.

SpVgg Unterhaching gewinnt gegen Elversberg mit 3:0. Dritt-Liga-Relegation
In einem lange umkämpften Spiel schlugen die Oberbayern nach der Pause mit einem Doppelschlag eiskalt zu. Fußball-Regionalligist SV Elversberg hat nur noch minimale Chancen auf den Aufstieg in die 3.

UN-Libyengesandte im Visier: Bruder von Manchester-Täter plante Attacke
Auf den zwei Fotos von Video-Überwachungskameras trägt der 22-Jährige Brite libyscher Abstammung einen Rucksack. Zusätzlich für Chaos sorgten Computerprobleme bei British Airways, die zu massiven Flugausfällen führten.

Frankfurt oder Dortmund? - Pokalfinale elektrisiert die Fans
Die Pause tat dem BVB gut, die Westfalen rissen das Spiel wieder an sich und kamen gleich zu ersten Chancen. Bereits in der Anfangsphase sorgte Reus über den linken Flügel zweimal für Gefahr (2. und 4.).

Other news