Kirche: Steinmeier: Ökumene weiterentwickeln

Teilnehmer des Evangelischen Kirchentags in Wittenberg laufen am auf das Festgelände im Hintergrund ist die Schlosskirche zu sehen

Bei einem Kirchentag im Festjahr des Reformationsgedenkens ging es natürlich auch um die Ökumene - und die von Kirchennahen wie -fernen gebetsmühlenartig wiederholte Frage: Können Protestanten und Katholiken die Teilung nach 500 Jahren nicht überwinden? Doch die Kirche selbst will auch politisch sein, sich für den Zusammenhalt einsetzen.

Zwar wird immer wieder gemutmaßt, die Evangelischen wünschten sich weniger Politik und mehr Spiritualität von ihren Kirchen. "Das hat dieser Kirchentag, der Politiker aller politischen Couleur ins Gespräch gebracht hat, bekräftigt". "Wollen wir zusammengehen? Wir wollen es!", sagte Marx bei einer Begegnung mit dem EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm. Kirchentags-Präsidentin Aus der Au sagte, der Kirchentag habe die Menschen in Bewegung gesetzt. Gottesliebe und Nächstenliebe seien nicht voneinander zu trennen. Aber auch mahnende Worte: "Der Gottesdienst kann nicht ein einsamer Aufschlag sein, da muss was ausgehen". Es sei gefährlich, wenn eine berechtigte Suche nach Identität mit Abgrenzung und Verklärung des Eigenen einhergehe. "Wir müssen in unsere Urteilskraft investieren", sagte Steinmeier.

Kirchentagspräsidentin Christine Aus der Au führte dies auf die vielen regionalen Veranstaltungen zurück, die es in diesem Jahr deutschlandweit zum Reformationsjubiläum gebe - gerade viele engagierte Gemeindemitglieder seien da sehr eingespannt. Er beklagte die Zunahme von Fake News, Hass und Hetze im Internet; "die Zersetzung der Vernunft" sei aber "der Anfang der Zersetzung der Demokratie". Auf den Elbwiesen erwarteten die Veranstalter 100.000 Gläubige, rund 3000 Polizisten sollen für Sicherheit sorgen. Zahlreiche Kerzen wurden nach und nach entzündet und breiteten sich bis zu einem großen Kreuz in der Mitte des 40 Hektar großen Festgeländes aus.

Der Kirchentag hatte am Mittwoch in Berlin begonnen. Die Veranstalter zählten an den Programmtagen in Berlin 106 000 Dauerteilnehmer sowie 30 000 Tagesgäste, "Stargast" war Ex-US-Präsident Barack Obama. Am letzten Programmtag strömten am Samstag nochmals Zehntausende Teilnehmer zu den Veranstaltungsorten, um Bibelarbeiten, Workshops, Diskussionsrunden und Vorträge zu erleben.

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Rainer Haseloff (CDU) war ebenso zufrieden: "Luther war nie in Berlin". Wittenberg ist der Ursprung der Reformation.

Hartwig Bodmann, einer der Geschäftsführer des Reformationsjubiläums, erklärte zu der geringeren Beteiligung als zuvor gedacht: "200 000 wären mir lieb gewesen, aber 120 000 ist auch viel".

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Eigentor rettet PSG : Paris Saint-Germain zum elften Mal Cupsieger
PSG hat beim 1:0-Sieg im Finale gegen Angers aber Glück: Erst ein Eigentor von Issa Cissokho in der 91. Dazu traf Angers-Spieler Romain Thomas bei einem Klärungsversuch den Pfosten des eigenen Tores.

Islamischer Fastenmonat Ramadan beginnt am Samstag
Auch die Einladungen an Nicht-Muslime zum gemeinsamen Fastenbrechen sei zu einem guten Brauch geworden, sagte Mazyek. Traditionell werden in der Fastenzeit Verwandte, Freunde und Bedürftige zum " Iftar " (Fastenbrechen) eingeladen.

Landa gewinnt 19. Etappe: Dumoulin verliert Trikot - Jetzt Quintana beim Giro
Mit Dumoulin triumphierte erstmals seit 1980 wieder ein Niederländer in einer der drei grossen Rundfahrten über drei Wochen. Dumoulin, der die erste große Attacke zur Rennmitte noch abwehren konnte, hofft jetzt auf das Zeitfahren am Sonntag.

Other news