"Nicht unschuldig": Macron erklärt Handschlag mit Trump

Donald Trump Emmanuel Macron Quelle REUTERS

Es habe sich um einen "Moment der Wahrheit" gehandelt.

Ein dominanter Griff, ein fester Blick: Der neue französische Präsident Emmanuel Macron sorgte bei seinem ersten Zusammentreffen mit dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump schon allein mit seinem Händedruck für Schlagzeilen. Eigenen Worten zufolge habe er damit zeigen wollen, dass Frankreich keine Zugeständnisse eingehen werde. Und prompt lieferte Trump ein weiteres amüsantes Highlight gleich zur Begrüßung: Der erste Handschlag mit Macron vor den Kameras der internationalen Presse mutete an wie ein kleiner Kampf - bei dem Trump verlor.

Bildlegende: Wenn Hände Bände sprechen: Trumps Bemühungen, den Händedruck aufzulösen, haben bei Macron nicht gefruchtet.

"Mein Händedruck mit ihm war nicht ohne Hintergedanken", enthüllte jetzt der französische Präsident. "Es musste gezeigt werden, dass wir nicht einmal ein symbolisches Zugeständnis machen werden, aber wir sollten auch nicht die zu große Aufmerksamkeit der Medien erregen", sagte er ferner.

Die Logik des Kräftemessens, die Trump, Putin oder auch Erdogan an den Tag legen, störe ihn nicht. Ich glaube nicht an eine Politik der öffentlichen Beschimpfung, aber in meinen bilateralen Kontakten lasse ich nichts einfach passieren.

Er lobte, dass Trump im direkten Gespräch zuhören und lernen wolle und offener sei als man ihm nachsage. So hielt er peinlich lange die Hand des japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe.

US-Präsident Donald Trump ist nicht gerade für sein Geschick auf dem diplomatischen Parkett bekannt. Eine umfangreiche Berichterstattung gab es zudem über den ausgebliebenen Händedruck mit Kanzlerin Angela Merkel für Fotografen im Oval Office.

Related:

Comments

Latest news

Hans Leyendecker wird Präsident des Kirchentags 2019
Zum Kirchentagspräsidenten war am Freitag der Journalist Hans Leyendecker gewählt worden. Der evangelische Kirchentag findet seit fast 70 Jahren an wechselnden Orten statt.

Wirtschaft | Zuschläge für neue Windanlagen an Land - Aussicht auf weniger Kosten
Von den 70 bezuschlagten Projekten gingen 65 an die Gesellschaften in Bürgerhand, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte. Allerdings können die Bürgergesellschaften ihre Parks nach dem Bau und einigen Jahren Betriebsdauer dann weiterverkaufen.

US-Besuch des türkischen Präsidenten: Hier schaut Erdogan der wilden Schlägerei zu
Beim Besuch von Recep Tayyip Erdogan in Washington, kam es vor der türkischen Botschaft zu einer wilden Schlägerei. Sie hätten US-türkische Bürger, die Erdogan begrüßten wollten, "auf aggressive Art provoziert", hieß es.

Johnny Depp spielt den irren Tech-Magnaten John McAfee
Aber auch in Länder wie England, Mexiko, Indien, Hongkong und Deutschland verschlägt es den Programmierer und Unternehmer. Die verrückte Story adaptieren die Drehbuchautoren Scott Alexander und Larry Karaszewski ("Gänsehaut") für die Leinwand.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news