Polizei: Mann angelt Granate aus einem Fluss in Frankfurt

Der Mann hatte im Bereich der Niddabrücke an der Heddernheimer Landstraße aus purer Neugier einen Magneten von der Brücke ins Wasser gehalten, so die Polizei. Sein Fang ruft allerdings den Kampfmittelräumdienst auf den Plan. Plötzlich hatte er eine stark verwitterte Granate am Haken, die er auf eine Mauer am Ufer ablegte. Anschließend verständigte er die Polizei. Der Bereich musste bis zum Eintreffen des Kampfmittelräumdienstes auch abgesperrt werden.

Die Beamten hatten es schon vermutet und die Bestätigung erfolgte durch die Experten: Bei dem Kampfmittel handelte es sich um eine Wurfgranate aus dem zweiten Weltkrieg.

Nach dem Abtransport der Granate konnte die Sperrung, durch die es zu geringen Einschränkungen im Fahrzeugverkehr kam, wieder aufgehoben werden.

Immer wieder tauchen gefährliche Überbleibsel aus dem Krieg auf.

Related:

Comments

Latest news

Huawei stellt nova 2 und nova 2 Plus vor
Das relativiert in meinen Augen die Preise deutlich, wie das außerhalb von China aussehen wird, wissen wir aber noch nicht. Huawei setzt auch weiterhin auf die bewährte Strategie, seinen Smartphones ein Plus-Modell zur Seite zu stellen.

Zverev erreicht sein erstes Masters-Finale
An den beiden letzten Turnieren wurde er von seinem jüngeren Bruder Marko und dem spanischen Mentaltrainer Pepe Imaz begleitet. Die Trennung vom restlichen Trainerteam um seinen langjährigen Coach Marian Vajda machte nun Platz für Agassi.

AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten
Verstöße sollten "unter eine empfindliche Geldstrafe gestellt werden". "Das meine ich ganz ernst". Zur Begründung führte sie aus, dass Männer und Frauen im Islam nicht gleichberechtigt seien.

GTA 5: Take Two verkündet 80 Millionen Verkäufe
Dank Rockstars Erfolgstitel Grand Theft Auto V läuft das Geschäft für Publisher Take-Two Interactive schon fast von alleine. Das Unternehmen möchte zwar vor Ort sein, jedoch nur um sich mit Investoren, der Presse und Retail-Partnern zu treffen.

Polizeieinsatz in Berlin: Schöneberger Hauptstraße wegen verdächtigem Auto
In der unmittelbaren Nähe, am Rathaus Schöneberg, ist für den Montagmittag eine Gedenkveranstaltung zum 100. In Berlin-Schöneberg ist am Montagmorgen eine wichtige Verbindungsstraße gesperrt worden.

Other news