Behandlungsfehler laut Krankenkassen leicht zurückgegangen

Nach Angaben der gesetzlichen Krankenkassen ist die Zahl der medizinischen Behandlungsfehler 2016 zurückgegangen

In jedem vierten Fall gaben die Gutachter den Patienten recht, ein Großteil dieser bestätigten Fehler führte zu einem Schaden bei den Patienten.

Das bedeute jedoch nicht, dass sich das Risiko, einen Behandlungsfehler zu erleiden, generell verringert hätte, erläuterte der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) in Berlin seine Statistik für 2016.

Die Zahl der medizinischen Behandlungsfehler ist nach Angaben der gesetzlichen Krankenkassen im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Das waren weniger als im Jahr davor. Der Medizinische Dienst kritisierte, dass Daten zu Behandlungsfehlern in Deutschland nur punktuell vorlägen. Die Gutachter prüften demnach 15.094 solcher Vorwürfe und damit etwa 270 mehr als 2015.

Gronemeyer forderte eine Meldepflicht für Behandlungsfehler ähnlich wie in Großbritannien.

Immer mehr Patienten beschweren sich nach einer ärztlichen Behandlung bei ihrer Krankenkasse: Im vergangenen Jahr prüften die Gutachter der Krankenkassen über 15.000 Fälle.

Weitere Links zum Thema Verteilt auf die Fachgebiete bezogen sich laut MDK 33 Prozent der Vorwürfe auf Orthopädie und Unfallchirurgie, zwölf Prozent auf die Innere Medizin und Allgemeinmedizin, weitere neun Prozent auf die Allgemeinchirurgie, ebenfalls neun Prozent auf die Zahnmedizin, sieben Prozent auf die Frauenheilkunde und vier Prozent auf die Pflege.

Max Skorning, Leiter Patientensicherheit beim MDS, forderte eine systematische Fehleranalyse. "Jeder Fehler ist ein Fehler zu viel, doch wir sind hier im Promillebereich und in internationaler Spitzenposition", erklärte Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der DKG.

Neben den Krankenkassen erfassen auch Gerichte, Haftpflichtversicherer sowie die Ärztekammern Vorwürfe zu mutmaßlichen Behandlungsfehlern.

Related:

Comments

Latest news

DFB-Pfeif-Konzert: Das sagt Helene Fischer
Es gab nicht nur reichlich Lob vom Gastgeber, wie professionell sie ihren Auftritt in Berlin trotz Pfeif-Konzert absolviert hatte. Es wurde nämlich gemunkelt, dass vor allem Frankfurt-Anhänger gepfiffen hatten, da Fischer als BVB-Fan angesehen wird.

Ariana Grande bei Benefiz-Konzert in Manchester
Der Erlös des Konzerts geht an einen Hilfsfonds, den die Stadt Manchester zusammen mit dem Roten Kreuz eingerichtet hat. Mai in Manchester hatte sich ein Attentäter im Eingangsbereich der Veranstaltungshalle in die Luft gesprengt.

Shenmue 3: Neues Entwicklertagebuch veröffentlicht - Kein Auftritt auf der E3 2017
In der jüngeren Vergangenheit war es rund um das Action-Adventure Shenmue 3 ziemlich ruhig geworden. Immerhin dürfen wir uns mit einem neuen Dev Diary, oder Entwicklertagebuch, trösten.

Kate und Williams Haushälterin hat gekündigt - kein Privatleben
Ich kann offener darüber reden, ehrlicher über sie sprechen und mich besser an sie erinnern und öffentlich über sie sprechen. Er gab zu, dass ihm seine Mutter mehr denn je fehle, seit er selbst eine eigene kleine Familie mit Catherine gegründet hat.

Bundesliga: BVB trennt sich von Trainer Tuchel
Für seine berufliche Zukunft wünschen wir Thomas Tuchel nur das Allerbeste", heißt es auf der offiziellen Vereins-Website. Tuchel dankte den Dortmunder Fans, der Mannschaft, seinem Staff und allen, "die uns unterstützt haben.

Other news