Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Tuchel

Thomas Tuchel twittert jetzt- das hat auch der BVB festgestellt

Borussia Dortmund hat sich von Trainer Thomas Tuchel getrennt. Vor zwei Jahren trat Tuchel die Nachfolge von Jürgen Klopp an und unterzeichnete in Dortmund einen Dreijahresvertrag. "Schade, dass es nicht weitergeht", schrieb Tuchel.

Obwohl der 43 Jahre alte Tuchel mit der direkten Qualifikation der Borussia für die Champions League und dem Pokalsieg erfolgreiche Arbeit leistete, kann er den eigentlich bis 2018 datierte Vertrag nicht erfüllen.

Borussia Dortmund als Arbeitgeber wird sich zu den Hintergründen der Trennung, die das Ergebnis eines längeren Prozesses sind und von allen Klubgremien getragen werden, nicht im Detail äußern und bittet im Sinne aller Beteiligten um Verständnis für den Wunsch, dass nicht auf der Basis von Gerüchten bzw. ohne jeden Hintergrund geurteilt wird.

Zuletzt hatte es unterschiedliche Auffassung zwischen Trainer und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei der Frage gegeben, ob die Champions-League-Partie gegen Monaco nur einen Tag nach dem Sprengstoffanschlag auf den Teambus hätte ausgetragen werden dürfen.

Der BVB legt großen Wert auf die Feststellung, dass es sich bei der Ursache der Trennung keinesfalls um eine Meinungsverschiedenheit zwischen zwei Personen handelt. Die Entscheidung sei nach einem Gespräch am Dienstag gefallen, teilte der BVB mit. Nuri ist ein toller Fußballer, ein toller Mensch. "Danke an die Fans, an die Mannschaft, an den Staff und an alle, die uns unterstützt haben". Für seine berufliche Zukunft wünschen wir Thomas Tuchel nur das Allerbeste.

Related:

Comments

Latest news

Hubertus Heil wird SPD-Generalsekretär
Zuvor war der Vorsitzende der NRW-Landesgruppe im Bundestag, Achim Post, als Favorit für die Nachfolge Barleys gehandelt worden. Vier Monate vor der Bundestagswahl bedeutet das auch: Er übernimmt die wichtige Rolle des Wahlkampfmanagers.

Mecklenburg-Vorpommern: Persönliche Erklärung von Ministerpräsident Erwin
Neun Jahre hat SPD-Ministerpräsident Sellering Mecklenburg-Vorpommern an der Spitze einer großen Koalition regiert. Juli soll auf einem Sonderparteitag der SPD eine neue Kandidatin für das Amt gewählt worden.

Square Enix will "Games as a Service"-Geschäftsmodell verfolgen Publisher will"
Immerhin wird der Titel immer mal wieder mit kleinen Downloadinhalten und regelmäßigen Updates erfolgreich am Leben erhalten. Kommende Projekte werden also über einen Season Pass, mehrere Erweiterungen und verschiedene Events verfügen.

Fragen und Antworten Vom Blitz getroffen - zwei Drittel der Menschen überleben
In Köln ist Wasser in zwei bis drei Straßenbahnen eingedrungen, die am Dienstagmorgen nicht fahrtüchtig waren. Eine Frau ist in Aachen vom Blitz erschlagen worden, das teilte ein Polizeisprecher am Montagabend mit.

Hamburg 19-Jähriger soll zwei Kita-Kinder missbraucht haben
Die Polizei nahm den Täter am vergangenen Mittwoch fest und durchsuchte seine Wohnung , die im Landkreis Harburg liegt. Dieser Fall schockiert ganz Hamburg: Ein Praktikant aus einer Kita soll zwei Mädchen missbraucht haben.

Other news