Flugbetrieb von British Airways wegen Computerpanne weltweit gestört

BA Werden wieder

Auch zu Wochenbeginn müssen Flugreisende noch mit Behinderungen wegen des Computerproblems bei British Airways (BA) rechnen.

Die Fluglinie British Airways hat für diesen Samstag alle Flüge aus London gestrichen. Wegen eines Zusammenbruchs seiner Computersysteme hatte BA am Samstag alle Flüge am Londoner Flughafen Heathrow gestrichen.

Zuvor hatte British Airways einen Hackerangriff zunächst ausgeschlossen. Grund für den IT-Ausfall war ein massives Problem bei der Stromversorgung. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft, Alex Cruz, der britischen Nachrichtenagentur PA. Dafür gebe es bislang keine Anhaltspunkte, erklärte das Unternehmen. In einem Statement, das auf der BBC-Webseite veröffentlicht war, entschuldigte sich die Gesellschaft bei den Passagieren für die "enorme Betriebsstörung". Der Systemausfall betreffe auch die Call-Center und die Homepage der Airline, wie es weiter hieß. Das Unternehmen bemühe sich, den Betrieb ab Heathrow so schnell wie möglich wieder zu normalisieren. In Deutschland berichteten die Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Hannover von Verspätungen und Flugausfällen. Auch die Airports Belfast, Rom, Malaga und Paris waren betroffen. Auch damals kam es an den Flughäfen Heathrow und Gatwick zu langen Wartezeiten.

Related:

Comments

Latest news

Panama: Ex-Diktator Noriega im Alter von 83 Jahren gestorben
Manuel Noriega hatte Panama von 1983 bis zur einer US-Invasion 1989 als Militärmachthaber regiert und saß später im Gefängnis . Zwischen 1971 und 1987 stand er auf der Gehaltsliste der CIA und kassierte Jahr für Jahr jährlich bis zu 200.000 Dollar.

Diplomaten dürfen inhaftierte Journalistin in der Türkei besuchen
Ein Sprecher des Auswärtigen Amts bestätigte am Montag, dass die türkische Regierung einen Haftbesuch zugesagt habe. Es gehe bei dem Besuch darum, sich einen Eindruck von ihren Haftbedingungen und ihrem Zustand zu machen.

Deutschland bäumt sich gegen Trump auf
Sie kritisierte dabei die US-Regierung unter Donald Trump , bezog sich aber auch auf den bevorstehenden Brexit. Die Besonderheit sei, dass Merkel Europa erstmals als Gewinnerthema für die anstehenden Wahlen entdeckt habe.

Relegation in Braunschweig: VfL Wolfsburg siegt und bleibt erstklassig
Minute in der Unterzahl spielten, konnten ihre Möglichkeiten unterdessen nicht nutzen und verpassten damit den Aufstieg. Bereits im Hinspiel am Donnerstag hatten die Wolfsburger das Derby vor heimischer Kulisse mit 1:0 für sich entschieden.

Larissa Marolt: Prominenter Neuzugang für "Sturm der Liebe"
Mit ihren 24 Jahren ist die ehemalige "Austria's Next Topmodel"-Siegerin Larissa Marolt extrem gut gebucht". Als Alicia Lindbergh wird die Ex-"GNTM"-Teilnehmerin Larissa Marolt voraussichtlich ab Donnerstag, 10.

Other news